Lackierer rückt meine Sachen nicht raus, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So eine unnötig lange Geschichte, aus der man sich die wenigen relevanten Angaben erstmal raussuchen muss. 'ich sagte...' 'er sagte...'...man kann über alles einen Roman schreiben. Was haben dein Schwager und die Entfernung zu seiner Lackiererei mit dem Streitfall zu tun?

Und dass du eine 'billige' Quittung bekommen hast, ist auch uninteressant. Gibts auch teure Quittungen? Hallo?

Der Knackpunkt ist, dass du der Meinung bist, 2 Kotflügel zu lackieren würde 180€ kosten. Und der Lackierer meint, dass 2 Kotflügel zu lackieren JE 180€ kostet.

Wie willst du euren mündlichen Vertrag nachweisen? Und wie willst du ausschliessen, dass du dich nicht verhört hast?

Die Angabe des Lackierers klingt plausibel. Deine leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier stellt sich die einfache Frage, was ihr tatsächlich vereinbart habt.

Wenn ich Richter wäre, würde ich, wenn ich ehrlich bin, dazu tendieren, dem Lackierer zu glauben.

Die Haube kostet 220€. Die Stoßstange kostet 180€. Da fällt es mir schwer zu glauben, der Lackierer hätte für die Haube und die Stoßstange jeweils das Doppelte oder noch mehr verlangt, als für einen Kotflügel, für den er nach deinen Angaben nur 90 € verlangt haben soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde nur ein schriftlicher Kostenvoranschlag helfen. Das wenn die anderen Teile schon so Teuer sind, währen  180€ Pro Kotflügel logisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
31.01.2016, 21:25

So würde das wahrscheinlich auch ein Richter beurteilen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser den Ausführungen des Fragestellers folgen würde. Es wäre einfach nicht logisch.

2

Du schreibst etwas viel wenn man bedenkt das im Text sehr wenige Informationen sind. Du könntest vor Gericht gehen aber da die Preise vom Lackierer realistisch sind, wirst du schlechte Karten haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier hilft juristisch wohl nur ein Anwalt.

Generell kannst du den Vertragsschluss nicht beweisen.

Es könnte ein Missverständnis vorliegen.

Man macht IMMER vorher einen schriftlichen Vertrag.

Dass Du das nun nicht gemacht hast, wird Dich teuer zu stehen kommen.

Der Lackierer ist berechtigt, die Teile bis zur vollständigen Bezahlung in Verwahrung zu behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?