Wie hoch ist die Lachgas Dosierung für Zahn OP?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lachgas wird als Anästhetikum bei Zahnärzten in letzter Zeit wieder vermehrt angeboten.

Die Dosierung hier spielt sich im Bereich zwischen 10-50%, mehr nicht, ab.

In der Regel soll dadurch ein entspannter, angstfreier und noch ansprechbarer Patient erreicht werden. Da die Leute unterschiedlich reagieren, wird die Dosis unterschiedlich verabreicht. Eine richtige Narkose mit Ausfall der Schutzreflexe in den Atemwegen wie bei der Vollnarkose wird hierbei bei weitem nicht erreicht. Darum ist ein aspierieren (einatmen) von Erbrochenem nicht sehr wahrscheinlich.

Allerdings kann Lachgas auch zu Übelkeit führen. Erbrechen ist daher nicht ausgeschlossen. Nüchtern wär also besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FraanZiii
09.02.2016, 17:54

Ich habe meinen Zahnarzt vorhin angerufen. brauche nicht nüchtern kommen. trotzdem danke

0

Ich wusste gar nicht dass es das überhaupt noch gibt.

Die Frage kann daher die Sprechstundenhilfe beim Zahnarzt sicher besser als wir beantworten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FraanZiii
09.02.2016, 10:00

meine zahnärztin meinte das sie es erst seit einem Jahr Anbietet

0
Kommentar von FraanZiii
09.02.2016, 11:29

Wieso so desinteressiert ?

0

Dein Zahnarzt kann dir sicher besser deine Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?