Lachen beim Blutabnehmen etc

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vielleicht eine paradoxe Reaktion, das gibt es. Ich muss auch manchmal in prekären Situationen lachen, obwohl es echt nichts zu lachen gibt. Vielleicht macht man das manchmal, wenn Weinen nicht so gut kommen würde? Immerhin ist auch Lachen eine Gefühlsregung aber Blutabnehmen ist ja nicht wirklich erheiternd. Vielleicht kompensiert man das dann durch solche paradoxen Äußerungen.

Vielleicht fühlst du dich unbewusst bedroht und zeigst das, was ursprübglich bei Primaten ein "Angstgrinsen" war. Affen zeigen das heute noch. Dient der Beschwichtigung, wenn du dich unwohl fühlst kann es schon sein, mache lachen umso mehr je angespannter sie sind.

Wahrscheinlich eine Schock Reaktion. Ist ja immer unterschiedlich . Du lachst beim Blutabnahmen und ich klapp zusammen . Also mach dir keine sorgen dass irgendwas komisch an dir isy

Das ist eine Ablenkreaktion. Mach ich auch immer, rede Quatsch und lenke ab vom Thema. Leider funktioniert das beim Zahnarzt nicht.....

Du fühlst dich nicht gut alsoo hast Angst und dann lachst du unbewusst?

Ich kenn das gut von mir, ich werde beim Blutabnehmen leicht hysterisch weil ich es überhaupt nicht leiden kann und bekomme dann auch Lachanfälle

Dadurch vertreibt du den Schmerz :) Mach ich auch:)

Vl. Bist du ja so kitzelig dass es dir selbst gar nicht auffällt ? :'D

Was möchtest Du wissen?