Labrador Scheren

5 Antworten

Ein Labrador hat kurzes Fell und da gibt es nun wirklich nichts zu scheren. Bürste ihn täglich und wische mit einem feuchten Waschlappen nach, so entfernst du alle losen Haare. Wenn kein Spoton geht, dann greife auf natürliche Mittel zurück, die sind zwar nicht so wirksam, aber helfen auch. z.B. Kokosnußöl auf`s Fell reiben vor dem Spaziergang, Knoblauchzusätze ins Futter ( findest du z.B. beim Freßnapf) und sauge täglich deine Wohnung. Bei kurzhaarigen Hunden wirkt auch ein Bernsteinhalsband gegen Zecken. Auf diese Weise wirst du ziemlich gut über den Sommer kommen. Wenn er sich übermäßig juckt, solltest du dir auch Gedanken über das Futter machen, barfen oder hochwertige Trockenfutter mit mindestens 60% Fleischanteil und Getreidefrei z.B. Wolfsblut.

  • Ich sauge täglich
  • Hat Bernsteinkette (trozdem Zecken)
  • Trockenfutter darf er nicht und verträgt es auch nicht
  • 60 % Fleischanteil im Futter
  • Getreidefrei
0

Äh ja, klingt merkwürdig! Es gibt Hunde die man gelegentlich scheren muss, weil das Fell sonst zum Boden hängt ect, aber einen Labrador? Hab ich glaub ich noch nie gesehen, und Flöhe bekämpft das auch nicht, es muss auf jedenfalls was getan werden. Sprich mit deinem Tierarzt, er muss ja irgend eine andere Lösung kennen, Spot on benutzen wir, sehr gute Erfahrung mit gemacht, aber wenn er das wegen seiner Krankheit nicht verträgt, muss eine Alternative her.

Zecken erkennt man auch so gut. Einfach denHund bürsten.

Gegen die Hitze einfach Schwimmen gehn oder dem Hund ein feuchtes TShirt anziehen.

Nur Scheren auf gar keinen Fall. Gegen Flöhe gibt es auch genug andere Mittel.

Was möchtest Du wissen?