Labrador Schäferhund - ist die Schutzgebühr zu hoch oder angemessen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

in Deutschland gibt es mit Sicherheit kein Tierheim, wo die Hunde unter dermaßen katastrophalen Umständen leben müssen - das ließe sich mit dem TierschutzG gar nicht vereinbaren.

Ist es vllt. ein "privates" Tierheim? Oder kommt der Hund aus dem Ausland?

Bei uns im Tierheim kosten die Hunde auch zwischen 300 - 350 Euro und das ist auch richtig so. Etwas, das nichts kostet, ist auch nichts wert! Und wären die Hunde noch deutlich preiswerter, würde sich ja jeder mal so eben nach Lust und Laune einen Hund zulegen - kost ja nix. Wenn dann der Spaß vorbei ist, gibt man ihn wieder ab - ohne finanziellen Schaden.

Außerdem haben Tierheim hohe Kosten, die finanziert werden müssen - und zwar in der Regel NICHT durch die Städte. Das ist nur die Ausnahme bei den wenigen städtischen Tierheimen. Alle anderen müssen sich durch Spenden oder die Schutzgebühr etc. finanzieren.

Wenn dir das Geld schon zu viel ist - dann solltest du über die Anschaffung noch einmal dringend nachdenken. Schon eine läppische Krankheit, die vom Tierarzt behandelt werden muss, kostet oft 100, 200 oder 300 Euro - dazu braucht es nicht viel. Und so etwas kann auch schnell 3 - 4mal im Jahr passieren - oder sogar noch öfter und noch teurer.

Wie willst du das dann bezahlen?

Bei Hunden aus dem Auslandstierschutz kommen immer auch noch teure Transportkosten dazu, bzw. sind in die Schutzgebühr eingerechnet.

Alle Hunde sind durchgeimpft, gesundheitlich gecheckt, kastriert - meinst du, das alles macht ein Tierarzt umsonst?

Ein Hund vom Züchter kostet nicht ohne Grund weit über 1000 Euro - und nicht, weil der Züchter damit Unmengen Geld verdienen will!

Der Kaufpreis ist die kleinste Summe, die du in den Hund investieren musst - also, wenn dir das schon teuer erscheint, dann nimm lieber von einer Anschaffung Abstand - auch, wenn er dir noch so leid tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zustände sind ja grausig! 

Aber ich muss sagen wenn du 350 viel findest wie willst du dann den Hund auf Dauer finanzieren? Du musst jeder Zeit damit rechnen das was passiert weswegen der Hund teure Medikamente, Operationen oder andere Behandlungen braucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön das du einem Tierheim Hund ein neues Zuhause geben willst:)
Meiner Meinung nach ist das angemessen.Also bei uns im Tierheim gibt es die Hunde auch erst ab300€
Denn der Name Schutzgebür sagt es ja schon:
Sie ist dafür da, dass sich Menschen nicht einfach unüberlegt einen Hund anschaffen.Trozdem ist es wenn man bedenkt das es ja sonst erst ab 800€ anfängt schon deutlich preiswerter, sich einen Hund aus dem Tierheim zu holen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi das entscheiden die Vereine oftmals selber. Im örtlichen Tierheim sinds meist 180-280 eur und im Auslands Tierschutz ca 280-350 eur. Finde es toll das du ihn retten willst, aber überlege dir das vorher sehr genau, Mitleid ist kein guter Berater, du musst ja die nächsten Jahre mit den Hund klarkommen. Und Vereine die bewusst mit diesen Mitleid arbeiten, sollte man schon etwas mehr hinterfragen. Würde erstmal schauen ob der Verein, wirklich ein Verein ist (da gibts eine Registernummer für) und ob sie wirklich da Tierschutz betreiben und kein Handel. Vom Geld ist es noch günstig, bedenke das Hunde vom Züchter weit mehr als 1.000 eur kosten können, beim Tierheim hast du nur 1\\3 des Preises.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Preis ist nicht sehr hoch sondern üblich.

Du denkst wahrscheinlich, so wie es dort aussieht sollten die froh sein das sie die Hunde los kriegen.

Aber Du musst das so sehen das mit dem Geld ja auch was gemacht wird z.B. auch neue Zwinger für die Tiere zu bauen.

Ich kann verstehen das das für Dich teuer ist, aber hast Du auch daran gedacht das der Hund auch Kosten mit sich bringt?

Du brauchst Geld für Futter, für Hunde Steuer, für eine Versicherung, Zubehör, Tierarztkosten usw.

Hast Du soviel Geld für einen Hund?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der preis ist nicht zu hoch. tierhieme haben hohe unterhaltskosten, behandeln hunde bei der aufnahme und impfen, kastrieren etc.. du zahlst nur einen bruchteil der kosten, die jeder hund fuer das tierheim bedeutet.

wenn du problem hast das geld zu zahlen musst du bedenken, dass tierhaltung sehr teuer ist. bei hunden ca 150 euro im monat -zusaetzlich sind 3-4 stellige rehnungen beim tierarzt moeglihc. hole dir bitte nur einen hund , wenn dir das zeitlich und finanziell moeglich ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einem Tierheim schickt man das Veterinäramt und übernimmt den Hund wahrscheinlich ohne etwas zu bezahlen, weil das Amt das Tierheim schliesst und Plätze für die armen Tiere braucht. Teuer wird es dann beim Tierarzt allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein Tier zu retten würde ich es zahlen. Allerdings solltest du dich auch an den Tierschutz wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schutzgebühr von 350€. Ist diese Gebühr der Regelfall oder zu hoch?

die Gebühr ist nicht unnormal. Die Gebühren schwanken je nach Tierheim zwischen 200 und 350 EUR. 

Allerdings sind die Zustände so wie Du sie beschreibst nicht in der Norm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also die Schutzgebühr setzt sich zusammen aus

Hund komplett Geimpft- Entwurmt- Kastriert- Entfloht- Komplett Untersucht.

Das kostet ca ab 600.00€ - beim Tierarzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Zustände dürfen im einen Tierheim nicht sein . Dies könntest Du zur Anzeige bringen !

Sie wollen  sichergehen , dass das Tier nicht einem Versuchslabor zugeführt wird!

Darum sind die Gebühren so hoch ! Seriöse Tierheime , nehmen auch noch häufige Testbesuche vor , um sicherzugehen , dass es dem Tier gutgeht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
10.03.2016, 13:45

Sorry wollte Pfeil hoch..

1

ist angemessen, mein yorkshire hat die selbe höhe gehabt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme den Hund so oder so. Mich interessiert nur ob die Gebühr angemessen hoch ist.

Nach Informationen in anderen Tierheimen beträgt die Gebühr maximal 150-200€.

Gibt es da Listen, wo festgelegte Schutzgebühren verzeichnet sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
10.03.2016, 15:07

Nein, festgelegte Schutzgebühren gibt es nicht. In städtischen Tierheimen ist es Gemeindesache, wie hoch die Gebühren gelegt werden - in Vereinen kann jeder sein eigenes Süppchen kochen.

150 - 200 Euro für einen Hund, geimpft, durchgecheckt und kastriert, finde ich sehr sehr wenig - alle Tierheime, die ich kenne, verlangen zwischen 300 - 350 Euro (vom Ausnahmen für sehr alte oder chronisch Kranke oder gehandicapte Tiere mal abgesehen).

1

Was möchtest Du wissen?