La Bonnotte", die teuerste Kartoffel der Welt, stammt von der französischen Atlantikinsel Noirmoutier. Feinschmecker zahlen bis zu 500 Euro für ein Kilo?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Antwort beinhaltet dieser WIKIPEDIA-Artikel:

>Bonnotte (etwa "die kleine Gute") ist eine französische Kartoffelsorte, die vor allem auf der Insel Noirmoutier angebaut wird. Die Insel zeichnet sich durch ihre direkte Lage im Atlantik südlich der Loire-Mündung und das damit durch den Golfstrom geprägte Klima aus.

Diese Frühkartoffeln werden nur kurze Zeit nach dem 1. Freitag im Mai angeboten, die jährliche Produktion beträgt nur rund 100 Tonnen. Die Kartoffelfelder werden mit Tang gedüngt, eine der Besonderheiten dieser exklusiven und hochpreisigen Kartoffelsorte. Die Kartoffel ist vorwiegend festkochend, hat eine gelbe Schale und Fleisch.

Eingeführt wurde die Sorte auf der Insel zwischen den Weltkriegen, die Anbaumenge ging jedoch im Zuge der Mechanisierung wieder zurück, da sie wegen ihrer geringen Größe und ihrer Zerbrechlichkeit nur per Hand geerntet werden konnte. Letzteres ist auch Mitursache für den hohen Preis in der Gegenwart, heute wird die Sorte nur auf der Insel angebaut.<

(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bonnotte)

Siehe fettgedrucktes ... das kriegst Du nicht hin.

Hechtaligator 23.02.2017, 14:09

anstatt Tang Dünger.könnte ich ja normale Algen vom Baggersee nehmen oder..

1
OhNobody 23.02.2017, 14:15
@Hechtaligator

Selbst wenn Du es schaffst ... und die dreimal besser schmecken ... 

Deine Kartoffel hat nicht den NAMEN — und DER ist es vor allem, der den Preis ausmacht. Auch, dass die Kartoffel in relativ kleinen Mengen produziert wird, macht sie teuer.

Die Profis wissen, warum sie die Kartoffel nur in kleinen Chargen produzieren.

1
Hechtaligator 23.02.2017, 14:17
@OhNobody

ich bleibe bestimmt auf meine ware sitzen.aber so haben wir zuahause Luxus Kartoffeln im Notfall.die kann man ja lange Lagern..machen die bestimmt Extra so Angebot und nachfrage..

1

Was möchtest Du wissen?