L-Tyroxin selbst dosieren?

8 Antworten

Zur Info !Der Arzt fängt immer erst mit einer kleinen Dosis an, und dann werden die Blutwerte kontroliert, und danach wird, dann wieder etwas erhöht wenn es denn sein mus.Was deine Freundin macht ist leichsinnig, sie sollte die Bluttests regelmäßig machen lassen, damit sie eine Basis hat. Oft ist auch eine Fehlerhafte Ernährung schuld an Schilddrüsenfehlfunktionen,Viel Fisch ist bei Schilddrüsenfehlfunktionen oft genau so gut wie Tabletten. Tabletten bügeln eine Fehlfunktion aus, heilen sie aber nicht aus, Ein zu viel am Hormonen bringt den Körper auch in einen ungesunden Zustand. Deine Freundin sollte mal durchlesen ,was die Nebenwirkungen der Tabletten sein kann, Vielleicht wird sie dann Vorsichtiger. Gesunde Ernährung ist das A und O eines Gesunden Körpers.Darüber gibt es haufenweise Seiten im Internett. Hildegard von Bingen und Maria Treben sind nur eineige die Wertfolle Tips für einen gesunden Körper haben.

Sie kann ja durchaus recht haben. Ärzte sind auch nur Menschen und Irrtümer gibt es da zuhauf. Aber dann nicht einfach was ändern sondern weitere Meinungen von Fachleuten einholen. Alles andere ist gefährlich.

Ich bin der Überzeugung, dass deine Freundin ihren Körper sehr wahrscheinlich besser kennt als jeder Arzt oder ein User hier.

Ich habe ähnliches getan, allerdings habe ich die Dosierung runtergesetzt.

Nach einer OP bei der mir die Schilddrüse entfernt wurde, habe ich eine Dosierung von 100mg verordnet bekommen. Ich hatte ständig ein Druckgefühl im Hals, fühlte sich an, als wär da was , was nicht hingehört oder als ob dort etwas wächst. Ich war verstimmt, depressiv und lebensüberdrüssig. Dann hatte ich die Tablette mal vergessen und es ging mir schlagartig gut. Also habe ich die Dosierung halbiert- und seitdem gehts mir prächtig.

Meine Hausärztin findet das zwar merkwürdig, aber ihre Aussage war: Wenn es ihnen jetzt gut geht, dann ist das eben so, auch wenn ich es mir nicht erklären kann. Nehemn sie halt nur die Hälfte- und die Blutwerte (Schilddrüsenwerte) sind trotzdem ok.

Sie sollte das ein paar Wochen beibehalten, und dann ihre Werte überprüfen lassen. Selber halte ich da sowieso nichts von, weil jeder Mensch anders ist, auch seine "Zusammensetzung", und deswegen auch anders auf das Zuführen bestimmter Stoffe reagiert.

Kann der Arzt in diesem Fall mehr BTM Rezept für Ritalin ausstellen?

Wenn er findet , dass die Dosierung nicht genug war .

Also er hat 5mg/tag verschrieben .

20 MG waren aber am besten .

Deshalb ist das Medikament weg jetzt.

...zur Frage

Tavor Dosierung (emetophobie)

Hallo,

Mein Arzt hat mir Tavor 0,5mg für meine anstehende Weisheitszahn OP (Zahn ist schon durchgebrochen) verschrieben nur hat er mir nicht gesagt wie hoch ich das Dosieren muss?

Ich bin 191 Groß und wiege 105kg und bin 25 Jahre Alt und leide an der Brechangst Welche Dosis bzw. Medikament hat euch geholfen die OP zu Überstehen

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit dem Neuroleptika Risperidon?

Hallo es geht darum, ich habe heut für meine Tic Störung Risperidon von meinem Psychiater verschrieben bekommen, ich wollte allerdings wissen wer damit Erfahrung hat.

die Dosis die er mir verschrieben hat sind 0.5 Mg

wenn Abraten warum..?

wenn Empfehlung warum?

...zur Frage

Dosierung LThyroxin?

Ich nehme zureit seit 2 Wochen L Thyroxin 100 mg und ich bekomme immer mehr Kopfschmrzen. Vorher nahm ich 84 mg und fühlte mich auch nicht wohl.Kann ich noch hoch dosieren bei folgende Werte? Ich habe schon 75 mg, 84 mg und 93,75 mg ausprobiert. Ich nahm 26 Jahren 125 mg damit fühlte ich mich wohl bis mich der Arzt einfach auf 75 mg runter dosierte. Und seit 11 Monate habe ich Dauerkopfschmerzen jetzt.

TSH: 2,44

ft3: 3,0 (2,1-4,3)

ft4: 1,82 (0,93-1,70)

...zur Frage

Latente Schilddrüsenunterfunktion - 25 mg L-Thyroxin

Hallo; neulich war ich bei der Blutabnahme und eine latente Schilddrüsenunterfunktion wurde festgestellt. Das Hormon TH 3 war glaube zu niedrig. Der gesamte Schilddrüsenwert allerding normal. Nun hat mein Arzt mir zur Probe 25 mg L-Thyroxin verschrieben. Nebenbei möchte ich auch noch 2 Kilo abnehmen, um endlich wieder mein Wunschgewicht von 55 kg zu erreichen. Da mir ja dieses Hormon "fehlt" und ich es jetzt zuästzlich einnehme, sollte es logischerweise eigentlich nicht zu einer Gewichtszunahme kommen oder? Habt ihr Erfahrung mit diesem Medikament und einer leichten Schilddrüsenunterfunktion?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?