L-Thyroxin absetzen?

8 Antworten

Hallo,

bitte poste doch mal die "Top-Werte" mit Angabe der Normbereiche. Ich habe da eine Vermutung.

Ein Schilddrüsenvolumen von insgesamt 11 ml ist für eine erwachsene Frau viel zu klein. Eine Schilddrüse wird bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis (auch Autoimmunthyreoiditis oder Schilddrüsenentzündung genannt) "zu klein". Die Symptome, auch die depressiven Verstimmungen, also alles zusammen sind so typische Symptome der Hashimoto-Thyreoiditis.

Ich empfehle Dir GANZ DRINGEND, einen anderen Endokrinologen, und wenn nötig, auch noch einen weiteren aufzusuchen. Wenn Du jetzt das Schilddrüsenhormon, das eh recht niedrig dosiert ist, weglässt, fällst Du in ein noch viel größeres Loch. Schade, dass Du Deine SD-Werte nicht gepostet hast.

Weil hier immer wieder darauf hingewiesen wird, dass Dein Arzt ja der Spezialist ist, etwas zu meinen Erfahrungen: Ich habe über 10 Jahre keinen Endokrinologen gefunden, der mich richtig diagnostiziert hätte. Dann hatte ich einen, der das komplett Falsche gemacht hat (Fehlbehandlung) und als ich dann endlich beim richtigen Arzt gelandet bin, waren bestimmte Dinge nicht mehr reparabel. Nur soviel zu den Spezialisten. Und genau deshalb brauchst Du eine Zweitmeinung und eine Drittmeinung. 

Wenn Du noch einen Endokrinologen suchst, dann schaue doch mal auf www(.)top-docs(.)de . Und sehr interessant dürfte für Dich dieses Forum sein: http://www.ht-mb.de/forum .

Dir kann geholfen werden. Ich hatte alle Symptome - außer den Depressionen - wie Du auch! Auch die Sache mit dem Gedächtnis. Aber ich kann Dir Mut machen! Man kann das in den Griff bekommen und wieder Lebensqualität zurückbekommen.

Also auf zum nächsten Endokrinologen und nicht locker lassen. 

Ganz liebe Grüße

Catlyn

Bin kein Arzt und habe keine medizinische Ausbildung, nehme aber selbst Thyroxin und 

ich würde mir hier mal eine 2. Meinung einholen, auch wenn es sich bereits um einen Facharzt handelt, zumindest den Segen vom Hausarzt abholen. Ich weiß nicht, ob ich an deiner Stelle die Thyroxin direkt absetzen könnte, ich würde vermutlich erst mal den halben Weg gehen, also runter auf 25 und in 3 Wochen die Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen. Ich wünsche Dir Alles Gute.

Hast hoffentlich nicht das Thyroxin am Tage der Blutentnahme vorher genommen ? Das könnte die Werte verfälschen, so dass auch ein guter Arzt auf die falsche Fährte kommt.

Kann aber natürlich auch sein, dass der Doc nicht so ganz der helle ist.....

2. Meinung und Blutwerte posten wenn vorhanden waren schon gute Vorschläge.

Hallo ... nach absetzen des l thyroxin 150, ca 5 wochen später nebenwirkungen angststörung , übelkeit , appetitlosigkeit?

Hallo , ich habe hashimoto und ich nehme L thyroxin seit 3 jahren , mir ging allgemein gut ,

seit anfang april habe ich L thyroxin 150 abgesetzt , nach ca 4 wochen schwillt meine hand an ( diese symptome hatte ich bevor 3 jahren und veschwand nach l thyroxin therapie)

aber meine grösse problem jetzt ist die übelkeit , angststörung , panikattacken , appetitlösigkeit , herzrassen , antrieblosigkeit ...

ich nehme wieder seit 12.05 l thyroxin 150 aber diese beschwerden sind immer noch da , mein hausarzt meinte das ist psychisch aber ich glaube das kommt aus der schilddrüsenunterfunktion und das absetzen des L thyroxin ....habe ich auch vitamin d , b12, magnesium genommen , habe ich jetzt alles abgesetzt ....

sind diese beschwerden typisch für eine schilddrüsenunterfunktion hashimoto ? und wie lange dauert bis diese angststörung und übelkeit verschwindet?

...zur Frage

Betablocker visken

also seit heute nehme ich visken 5 mg Die machen mein herz langsamer und mein blutdruck ist voll niedrig Was meint ihr soll ich die absetzen ?

...zur Frage

Pille Maxim (ehemals Valette) absetzen - Erfahrungen

Hallo, ich, 27 Jahre, nehme seit 4,5 Monaten die Pille Maxim und habe das Gefuehl, dass ich davon starke Depressionen bekommen habe. Außerdem kompletter Libidoverlust. Jetzt möchte ich sie gerne absetzen - am liebsten sofort, weil ich seit ein paar Tagen schlimme Todesangst habe. Nun meine Frage, kann ich die Pille ohne Probleme mitten im Zyklus absetzen? Oder bringe ich dann meinen Zyklus evtl. komplett durcheinander? Hat jemand Erfahrungen? Wann kann ich nach dem Absetzen mit Besserung der Symptome rechnen? Danke und Gruß Sabrina

...zur Frage

Plötzlich Akne L-Thyroxin, Pille abgesetzt?

Hallo, ich habe vor 5 Monaten die Pille abgesetzt und habe seit 3 Monaten hormonelle Akne. Meine FA meinte wegen des Testosteronüberschusses. Haarausfall habe ich auch deutlich gehabt und ich habe um jedes weitere Haar Angst. Nun wurde bei mir eine latente Schilddrüsenunterfunktion gestgestellt. Kann diese was mit dem Haarausfall und der Aknezu tun haben? Ich habe gelesen dass kaum Symptome bei einer latenten Unterfunktion auftreten sollen. Zudem nehme ich seit heute L-Thyroxin 25 habe aber totale Angst vor noch schlechterer Haut oder Haarausfall da ich gelesen habe, dass L-Thyroxin den Testosteronspiegel erhöht. Habe überlegt ob die Unterfuntion auch was mit dem Absetzen zu tun hat.. sollte ich das Medikament weiternehmen..Habe Angst meinem Körper mehr zu schaden als zu helfen. Termine beim Spezialisten bekommt man nicht so schnell..

danke für ernste Antworten

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion - Wie läuft das ab?

Guten Morgen, Bei mir wurde eine SDunterfunktion festgestellt, seit ca. 3 Wochen nehme ich jetzt L-Thyroxin (25µg). Ich soll nach Weihnachten zum Nuklearmediziner zum SDultraschall, bei mir ist die Ursache keine Autoimmunkrankheit, mehr weiß ich aber auch nicht. Wie läuft die Behandlung ab? Wie funktioniert die Phase des Einstellens und wann kann ich etwa damit rechnen, korrekt eingestellt zu sein, so dass sich mein Körper wie einer mit funktionierender SD verhält? Wird oft Blut abgenommen? Und was sind weitere Ursachen einer SDunterfunktion? Ich habe nur gelesen, dass es ganz selten angeboren sein kann, aber da ich erst seit etwa einem Jahr Symptome zeige, schließe ich ein Angeborensein aus. Auch wenn ich keinen Kropf bekommen habe und mein Gewicht so weit unten war, dass die Zunahme wenig bedenklich ist, belasten mich die weiteren Symptome (Trägheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, tw. gestörtes Sehen und trockene Haut) sehr. Vielen Dank im Vorraus für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?