Muss man KV-Beiträge selbst zahlen wenn man nicht verheiratet ist?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Informiere uns zuerst einmal über dein Arbeitsleben, Schule, Studium Alter, Familienstand und über deine Einkünfte.

Vielleicht können wir dann weiterhelfen.

Die zahlt man auch selbst wenn man verheiratet (und berufstätig) ist. Nur übernimmt der AG dann den Arbeitgeberbeitrag. Die Familienversicherung ist für Familie / nicht für Freunde.

Sofern du selbst und nicht familienversichert bist ist das doch normal!

um das zu beantworten fehlen noch Angaben:

wie alt?

PKV oder GKV?

sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder Minijob?

irgendwelche sonstigen Einkünfte?

Ich verweise mal auf die §§ 5, 10, 188 und 240 SGB V.

Da die Frage wenig Substanz hat, ist dies die einzige Antwort die ich geben kann.

natusik25,  deine Kommentare sind ja genso wenig aussagefähig wie deine Ursprungsfrage.

Egal ob verheiratet oder nicht, wenn du nicht Famlienenversichert bist, hast du deine Krankenkassen  - und Pflegeversicherungsbeiträge von deinem Lohn oder privat bezahlen.

Hast du ein Arbeitsverhältnis, so trägt der AG den Arbeitgeberanteil, den rest bezahlst du.

Bist du selbstständig oder freiberuflich, so hast du die vollen Beiträge kompl. selbst zu bezahlen.

Was glaubst du wer deine Beiträge sonst zahlt??

Und wo ist nun dein Problem?



Nein, 3-Jährige, die nicht verheiratet sind, brauchen ihre Beiträge nicht selbst zu zahlen. Wenn eine ander Konstellation gemeint ist, bitte nähere Angabenmachen.

Tipp: Unter der Frage kann man weitere Details ergänzen. Dann ist die Frage viel verständlicher.

Ja. Ich zahle sie sogar selbst, obwohl ich verheiratet bin.

ja das kenne ich wenn man selbstständig ist,

aber nicht in meinem Fall

Habe meine immer selbst bezahlt, auch als ich verheiratet war.

Was möchtest Du wissen?