Kurzzeitgedächtnis gestört nach künstlichem Koma

1 Antwort

Da sie evtl eine Zeitlang ohne adäquate Sauerstoffversorgung war, kann es durchaus sein, dass das Gehirn einen geringen Schaden genommen hat. Vielleicht braucht sie aber auch einfach nur Zeit sich zu erholen. Ihr solltet das mit einem Neurologen abklären.

Vielen Dank für deine Antwort. Das mit dem Neurologen werde ich Angriff nehmen, sobald ich die Möglichkeit dazu habe. Und ansonsten wohl doch abwarten und hoffen

0

Gedächtnisslücken bzw Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses nach Herzinfarkt

mein Frau erlitt am 17.03.10 mit 47 Jahren aus heiterem Himmel ein schweren Herzinfarkt. Sie musste wiederbelebt werden und befand sich 2 Tage im künstlichen Koma. Sie ist wieder aus dem künstlichen Koma herausgeholt worden und es geht Ihr gut. Das CT war gut, es gab keine Blutung und das CT entspticht nach Angaben der Ärzte ihrem Alter. Sie hat keinerlei Einschränkungen im Bewegungaablauf, unternimmt mit der Krankengymnastin die ersten Gehversuche und kann alleine auf der Bettkante sitzend die Mahlzeiten zu sich nehmen. Auch gibt es keine Einschränkung bezüglich des Sprechens, und dies alles nach 6 Tage. Was mir etwas Sorge bereitet ist, das Ihr Kurzzeitgedächtniss eingeschränkt ist. Sie weis z:B. nicht wer zu Besuch da war, oder was mit Ihr passiert ist. Das Langzeitgedächtniss funktioniert. Sie kann Geburtsdaten, Autokennzeichen usw. abrufen. Auch ist das Lesen einer Aufschrift auf einer Jacke oder das Lesen der Uhrzeit kein Problem. Auch haben wir uns gestern abend wie auch vor dem Infarkt mal 20 Minuten ohne Probleme englisch unterhalten. Auch Liedertexte, die Namen der Sänger erkennt Sie . Also alles gute Zeichen nach 6 Tagen Nur die Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses und Gedächtnisslücken bereiten mir Sorgen. Hat diesbezüglich jemand Erfahrung wie so etwas abäuft und sich dies auch wieder verbessert Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Willi

...zur Frage

Gelbe Augen nach künstlichem Koma

Hallo ihr lieben, vor ein paar Tagen hatte ich ja schon von meinem Lebensgefährten erzählt, der wegen Hirnblutungen seit 2 Wochen im Kh ist. Nach dem künstlichen Koma ist er nun vollständig wach und die verwirrtheit und desorientierung lässt nach. Sprich, er hatte alles sehr gut und ohne Schäden überstanden. Nun aber viel mir auf, das er gelbliche Augen hat. Ich habe sofort der Schwester Bescheid gesagt. Sie meinte, das kann durch die Medikamente kommen. Sie nahm ihm Blut ab und die Leberwerte sind erhöht. Morgen wollen sie noch ein Ultraschall machen. Ich bin fix und fertig. Ich hoffe, das die Medikamente schuld sind, habe aber Horrorvorstellungen. Leberkrebs, Leberversagen usw. Ist es wahrscheinlich, das dies wirklich durch die Medis kam?

...zur Frage

Welche Schäden kann man durch das künstliche Koma davon tragen?

Einer meiner Lehrer hat sich selber mit nem Gasherd angezündet und liegt aktuell im künstlichen Koma um seine Schmerzen erträglicher zu machen

...zur Frage

Frage zum künstlichen koma und reanimation?

Hallo liebe Leute. Ich frag mich schon seit langer etwas. Und zwar : Wenn man einen Unfall hatte oder sonstiges und deshalb reanimiert wurde und danach ins künstliche koma versetzt wurde und künstlich beatmet und das ganze Programm eben. Besteht die Möglichkeit, dass es wåhrend des komas zu einem herzstillstand führt und man im koma reanimiert werden muss?

Wåre euch echt sehr dankbar wenn ihr mir antwortet.

...zur Frage

wie lange aufwachzeit bei koma patient

Hallo ihr lieben,ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine kleine Schwester, 12 liegt seit sonntag letzte woche im künstlichen Koma. Sie ist mittlerweile in der aufwachphase aber irgendwie zieht sich das alles hin. Seit drei Tagen ist Sie schon ohne Medikamente, atmet schon alleine und hat seit zwei tagen ihre augen richtig auf, aber Sie kann noch nichts sehen reagiert aber auf Licht. Ich liebe meine Schwester über alles und ich bin total am ende das es so passiert ist mit ihr. Wir hatten ein sehr enges verhaltnis und Jetzt liegt Sie so hilflos da. Ich habe total angst das sie ins wach koma fallen Konnte oder sogar ist. Aber nun alles von vorne. Meine schwester ist 12 Jahre und hat ein angeborenen herzfehler. Sie wurde schon vier mal opperiert und konnte gut damit leben. Vor drei Wochen wurde ihr ab und zu übel, Sie ubergab sich. Meine mutter ist mit ihr zum Arzt und der meinte es ist ein virus der von alleine weg gehen muss also keine Medikamente. Samstag letzte woche passierte es dann ihr war wieder schlecht Sie ist ins Bad um sich zu ubergeben. Mein Neffe, 5 jahre, entdeckte sie schlieslich im bad. So wie er das schilderte fiel sie auf den boden und hat mit den beinen und mit dem Kopf gewackelt. Wir vermuten es war ein kramp. Sie hatte so was noch nie. Wir holten sie aus dem bad und sie hatte puls und ihr Herz schlag aber sie bekamm keine luft. Als wir erste hilfe leisteten kammen schon die notartzte. Das ging ganz schnell.... Im krankenhaus wurde sie untersucht. Sie stellten fest das sie eine lungenentzungung hat und ein gallenstein.im krankenhaus wurde ihr irgendwas in den hals gesteckt. Dabei erlitt sie dann ein herzstillstand und musste wieder belebt werden. Schließlich wurde sie in ein kunstles koma versetzt. Sechs Tage lag sie i koma und seit drei tagen ist sie in der aufwachphase. Ich mache mir allerdings grose sorgen ob das alles so sein muss oder ob sie - wie gesagt ins wach koma fallen konnte. Sie hat die augen auf , reagiert aber nicht also Sie sucht mit den augen aber Sie sieht nochn nichts. Sie starrt einfach nur. Auserdem bewegt sie sich kaum. Sie bewegt seit heute ganz leicht ihre Füße und seit zwei tagen die finger und seit gestern hebt sie die arme ab und zu und Wedelt damit unkontrolirt rum. Sie hustet selbststandig und gähnt schon( nach so viel schlaf ) die artzte haben ein Eeg gemacht drei mal mittlerweile das erste war nicht so gut das zweite war schlexhter und das dritte war besser als das zweite. Sie wissen allerdings nicht was das bedeutet. Jetzt hat sie ein termin fur donnerstag sie muss in die Röhre. Die arzte wissen glaub ich selbwr nicht was abgeht. Jeder erzahlt was anderes man hat kaum gewissheit. Der eine erzahlt ihr Zustand ist normal fur solche Verhältnisse und der andere sagt najawir mussen gucken was bei der rohre fur ergebnisse kommen. Ich weis nicht was ich machen soll. ich bin seit letze woxhe montag an ihrer seite und ich sehe Fortschritte langsame aber immerhin und die arzte nehmen mir dann die hoffnun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?