Kurzsichtigkeit geht es wieder weg?

9 Antworten

Die Kurzsichtigkeit geht leider nicht weg. Die Kurzsichtigkeit hat nichts mit dem Alter zu tun sondern mit deiner angeborene Fehlsichtigkeit. Viel PC Arbeit oder spielen am PC, Smartphone oder PlayStation kann zu einer Verschlechterung der Kurzsichtigkeit führen.

Ist das normal in meinem Alter? 

Die Stärke einer Sehstörung hat nichts mit dem Alter zu tun.

Und geht die Kurzsichtigkeit auch irgendwie wieder weg?

Nein! Die Kurzsichtigkeit kann sehr gut durch Augengläser, sprich eine Brille, korrigiert werden.

Die gute Nachricht: Die Kurzsichtigkeit ist nicht schlimm, weil du zumindest einige Aktivitäten auch noch ohne Brille machen kannst ohne halb blind zu agieren.

Die schlechte Nachricht: Nein, sie geht nicht mehr vorbei und wird sich auch eher noch verschlechtern.

Die gute Nachricht: Wenn du keine schlimme Hornhautverkrümmung hast, dann kannst du deine Augen in vielleicht 10 Jahren, wenn sich an der Kurzsichtigkeit nichts mehr ändert, lasern lassen.

Kurzsichtigkeit ist genetisch bedingt und geht leider nicht weg. Sie kann aber unkompliziert mit Brille oder Kontaktlinsen korrigiert werden. Eine Alterssichtigkeit (ab etwa 40) kann den Effekt der Kurzsichtigkeit sogar aufheben. Minus 2,5 Dioptrien sind nicht ungewöhnlich. Es gibt Menschen in deinem Alter mit weit höheren Werten, aber auch mit ganz biedrigen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Dein Auge wächst eben noch und dadurch kann sich die Kurzsichtigkeit auch noch verändern / verstärken.

Eine gültige Prognose kann ich nicht geben. Aber bei mir war es so, dass sich die im Alter von ca. 12 Jahren manifest gewordene Kurzsichtigkeit immer noch weiter verschlimmert hat, bis sie im Erwachsenenalter bei - 6,0 / - 6,5 Dioptrien stehengeblieben ist.

Gerüchteweise könnte sie in hohem Alter durch eine überlagerte Weitsichtigkeit abgemildert werden. Aber darauf warte ich seit vielen Jahrzehnten vergeblich.

Da wirst du auch weitere Jahrzehnte vergeblich warten. Es gibt auch keine überlagerte Weitsichtigkeit, genauso wenig wie eine Altersweitsichtigkeit. Diese Begriffe werden zwar immerwieder benutzt, sind aber völlig verkehrt. Es gibt eine Weitsichtigkeit und eine Alterssichtigkeit, die beide Ursachenmäßig nichts miteinander zu tun haben, alterssichtigkeit gibt es auch bei kurzsichtigen Menschen. Er bleibt auch immer kurzsichtig, nur die Brillenstärke wird sich durch die Alterssichtigkeit verändern und zwar mit einer Pluswirkung, deshalb wird sie auch oft mit Weitsichtigkeit verwechselt.
Im Internet gibt es Seiten, auf denen dies sehr gut beschrieben ist.

0

Was möchtest Du wissen?