Kurzsichtig durch Brille?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Sehstärke kann sich das ganze Leben lang verändern. Ich wurde bis ca 27 Jahre immer stärker kurzsichtig, seitdem geht es aber wieder rückwärts (beginnende Altersweitsichtigkeit - gleicht das aus, sehr praktisch 😉).

Kurzsichtigkeit wird leider durch viel Bildschirmarbeit verstärkt, wenn die Augen nicht regelmäßig auch mal in die Ferne schauen dürfen. Aus dem Grund machen zur Zeit auch viele Augenärzte auf den Zusammenhang zwischen häufigem Smartphonegebrauch und deutlich gestiegener Kurzsichtigkeit bei Jugendlichen aufmerksam.

Kommentar von planer96
25.04.2016, 11:08

Wenn ich nun bis zum Optikertermin die alte Brille anziehen würde, würde sich dadurch meine sehkraft verbessern oder noch mehr verschlechtern?

0

Wenn Du kurzsichtig bist, hat das mit der Länge des Augapfels zu tun. Wenn er zu lang ist, projeziert die Linse den Fokus vor der Retina und nicht darauf. Deshalb entsteht die Unschärfe.

Wenn es sehr hell ist beispielsweise sieht man besser.

Wenn die Linse "müde" ist, noch schlechter.

Deshalb kommt es zu kleinen Verschiebungen.

Das ist aber nur eine Nuance. Der Augapfel bleibt so.

Kommentar von planer96
25.04.2016, 11:07

Wenn ich nun bis zum Optikertermin die alte Brille anziehen würde, würde sich dadurch meine sehkraft verbessern oder noch mehr verschlechtern?

0

Kurzsichtigkeit ist genetisch veranlagt, du kannst nichts dagegen tun. Auch die Brille hat keinen Einfluss darauf, weder verbessern noch verschlechternd. Sie ist lediglich ein Hilfsmittel um gut zu sehen. Die Stärke kann zudem auch von Tag zu Tag oder auch während des Tages etwas schwanken. Das ist z.B. auch bei mir so. 

Was möchtest Du wissen?