Kurzschluss, Induktion, Kochplatte

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde testen, ob die Spule einen Kurzschluss hat.

Die Elektronik zu durchforsten halte ich für ziemlich schwierig. Meistens tauschen auch die Servicemitarbeiter bei sowas ganze Module aus und halten sich nicht mit einer langen Fehlersuche auf.

das kann ich mir als fehler nicht vorstellen ,ich denke das in der elektronik das problem liegt und wenn du garantie hast ,einfach mal überprüfen lassen durch einen servicemitarbeiter

Also erstmal brauchst du nicht zu testen ob die Spule einen Kurzschluss hat. Eine Spule ist nichts anderes als ein Stück Kupferdraht, die wird immer niederohmig sein. Meistens ist der IGBT defekt.Das heisst der IGBT und die Spule liegen hier in Reihe, so das logischerweise wenn du die Spule abklemmst hier auch der Stromkreis unterbrochen ist. Und bitte nehmt bei solchen Fehlern nicht einfach eine größere Sicherung wie es hier des Öfteren fahrlässigerweise empfohlen wird.

Kurzschluss durch Entstörkondensator?

Hallo,

wenn ich meine Waschmaschine anstecke, fliegt bei mir die Sicherung.

Nun hab ich mal getestet da ich dachte ich kann das ganze mal eingrenzen. Habe also vom Entstörkondensator mal einen Stecker gezogen, der für die Stromversorgung ist. Dabei flog wieder die Sicherung. Also hab ich die Erdung abgeklemmt, und die Sicherung blieb diesmal drin.

Könnte dies nun am Entstörkondensator liegen? Bevor ich dat Ding nun zum Techniker bringe, würde ich den Entstörkondensator schon mal austauschen wenn es denn davon kommen könnte.

MfG

...zur Frage

Sicherung fliegt immer raus...

Meine Spülmaschine und der Warmwasserboiler unter der Spüle laufen alle über eine Sicherung. In letzter Zeit fliegt die Sicherung immer heraus. Ich habe ein paar mal Hin- und Herprobiert. Wenn ausschliesslich der Stecker für die Spülmaschine gesteckt ist, ist alles in Ordnung und die Sicherung bleibt drin. Soblad ich aber den Stecker für den Warmwasserboiler einstecke fliegt die Sicherung sofort wieder heraus. Was kann das sein. Es muss ja an dem Boiler liegen. Ist da irgendetwas nicht mir in Ordnung? Brauche ich da komplette einen neuen oder was kann man da am besten machen? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

sicherung fliegt raus ohne belastung

Was ist das bloß ? Ich hatte im Wohnzimmer wegen feuchter Decke ein älteres Heizgerät laufen, bis das Kabel an einer Flickstelle Kurzschluß hatte mit Schwärzung. Ich schaltete die Sicherung wieder ein kurz darauf mit dem schwarzen Kippschalter, Strom war wieder auf der Steckdose. Aber jetzt ging der Kronleuchter nicht mehr, nur die Beleuchtung über der Eßecke, beide in einem Doppelschalter neben der Türe. So fing das an vor etwa 3 Wochen. Jetzt ist der Strom auch über der Eßecke schnell weg, die Sicherung fliegt ständig raus nach etwa 5 - 10 Minuten, obwohl die Lampen aus sind und auch sonst alles im Wohnzimmer aus. Also der Kronleuchter geht nicht, die Lampen über der Eßecke 5-10 Minuten, dann ist Feierabend und die Sicherung raus. Sicherung defekt, austauschen ?

...zur Frage

Ist der E-Herd defekt oder der FI-Schalter, oder sind die Leitungen falsch verkabelt?

Hallo, ich habe folgendes E-Herd Problem:

Der FI fliegt beim Einschalten des Backrohres. Es ist egal ob man den Temp. Schalter oder den Drehknopf für die Heizspirale betätigt, beide male fliegt der FI. Das verblüffende ist, dass der FI immer fliegt wenn man das Backrohr einschaltet auch wenn die Herd Sicherung ausgeschaltet ist (alle 3 nach unten).

Die Kochplatte funktioniert aber ohne Probleme und nur dann wenn die Herd Sicherung eingeschaltet ist (alle 3 nach oben), der FI „bleibt drinnen“. Wenn die Herd Sicherung ausgeschaltet ist (alle 3 nach unten) heizt keines der 4 Kochfelder d.h. ich denke die Stromzufuhr ist unterbunden (auch der FI fliegt nicht).

Ich bin ein wenig verwirrt und weiß nicht so Recht was jetzt defekt ist. Kann mir jemand weiterhelfen?

  1. Kann es sein, dass am E-Herd immer noch Spannung ist obwohl die Herd Sicherung ausgeschaltet ist (alle 3 nach unten) ? Sind die Leitungen richtig verkabelt, denn der FI fliegt auch bei ausgeschalteter Herd Sicherung? Aber nur dann wenn das Backrohr eingeschaltet wird.

  2. Wie kann ich überprüfen ob nur das Backrohr (und was: Heizspirale, Schalter, ect.) defekt ist, denn nur hier fliegt der FI ?

Ist jetzt mein Backrohr defekt oder ist es der FI Schalter oder ist hier etwas falsch verkabelt ?

...zur Frage

Was würde bei diesem Kurzschluss passieren?

Hallo Leute Wie uns, hoffentlich, allen bekannt ist, wird sobald man einen Kurzschluss im Haus macht, fliegt die Sicherung.

Was würde aber passieren, wenn man hinter der Sicherung einen Kurzschluss macht?

...zur Frage

Wer hat Recht - ich oder mein Lehrer (Physik, Induktionsspannung)?

Hallo!

Ich habe in Physik ein paar Differenzen mit meinem Lehrer bezüglich einer Aufgabe (Grafik siehe Anhang). Sie lautet:

"Beschreiben Sie die aufeinander folgend auftretenden Induktionsspannungen, wenn sich die Rahmenspule im Bild zunächst der Magnetfläche nähert, sie dann mehr und mehr bedeckt und schließlich wieder von ihr herabgleitet! Erklären Sie die Effekte auf der Grundlage der Gleichung U ind = -N * A * dB/dt !"

Also: Diese Gleichung besagt doch, dass A konstant ist und B sich mit fortschreitendem t ändert (da B lt. Gleichung von t abhänhig ist). Meiner Auffassung nach muss man aber B konstant lassen und A mit laufendem t ändern, denn ich habe es so verstanden:

  • A: Die vim Magnetfeld durchsetzte Fläche der Leiterspule
  • B: Feldstärke der Platte

Macht auch Sinn, da man ja die Rahmenspule über das Ding bewegt und genau dann eine Spannung induziert wird, wenn die Leiterspule in das Magnetfeld eintritt, bis die Spule ganz drin ist (und das Gleiche natürlich auch, wenn sie wieder von dieser herabgleitet).

Mein Lehrer ist entgegen meiner Meinung (und der Meinung des Kurses) der Ansicht, dass A die Fläche der Magnetplatte sei. Nun stellt sich die Frage: Warum ändert sich B? Meine einzig logische Erklärung wäre folgende: Wenn ein Strom durch die Leiterschleife fließt, entsteht um den Draht ein ringförmiges Magnetfeld (also in "Ringen um den Draht"). Dieses verstärkt eventuell das B-Feld der Magnetplatte.

Allerdings ist das Problem, dass auch bei einem offenen Stromkreis eine Spannung beim Ein- und Austreten der Schleife in dieses Feld zu messen ist.

Wer liegt richtig - ich oder mein Lehrer? Wen ich richtig liege: Wie kann ich ihn davon überzeugen? Ich habe mir ernsthaft Mühe gemacht, das zu verstehen und ich bin nun komplett irritiert. Das macht mich ziemlich sauer, um ehrlich zu sein.

Danke für eure Mühe und einen schönen Abend noch!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?