Kurzschluss beim Verstärker

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,also Kurzschluß ist wenn Du einen Draht direkt in die Lautsprecherklemmen steckst,normal hat der Lautsprecher 4Ohm oder mehr damit kommt die Endstufe zurecht. Wenn die Endstufe für Lautsprecher von 16Ohm z.Bsp.ausgelegt ist und Du hast 4Ohm Lautsprechen angeschlossen wir die Endstufe Überlastet je nach Lautstärke und sie verabschiedet sich,Transistoren sind wohl bei dem Akai neue Geräte haben ein Leistung-IC eingebaut. Wenn die sterben Biltz es aber nicht,die sterben den Wärmetot.Ein Kommentar scheibt verdacht auf Kondensator so könnte es sein,die altern und platzen dann und es kann stinken,frag halt mal ein Bekanten mit Elektronikkentnisen.

Also der Verstärker hält die 4 ohm sicher aus. Ja das mit den Kondensatoren könnte sein. Danke ;)

0

Man muss den Verstärker unbedingt ausschalten, wenn man an der Verkabelung arbeitet. Die Anzeige "clipping" heisst, er ist übersteuert/überlastet. Deshalb sofort Volume zurückdrehen. Wahrscheinlich sind Endstufentransistoren/Module kaputt. Die Sicherungen fliegen eigentlich nur bei Belastung raus nicht bei Clipping ohne Last.

Dieser beschriebene Umgang ist natürlich grob fahrlässig!

Also ich hab den Verstärker immer ausgemacht wenn ich umgesteckt habe. Ja er war halt bei jedem Basschlag im clipping. Das komische ist nur dass der Verstärker eigentlich mehr watt als die boxen hat und so ja eher die boxen an überbelastung kaputt gehen

0

Der Verstärker war schon leicht im clipping

Defekte ELKOs

Defekte Sicherung

Prüfe verstärker-Kondensatoren

ggf. frage einen elektroniker

Was möchtest Du wissen?