Kurzohrrüsselspringe im Keller gefunden - wo kam der her?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine ganz normale, ziemlich häufige Spitzmaus, vermutlich eine Hausspitzmaus. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hausspitzmaus

Wie bist du auf Kurzohrrüsselspringer gekommen? Die sehen doch völlig anders aus. Ich hätte zuerst mal nach heimischen Säugetierarten gegoogelt...

Das wird ganz einfach eine Spitzmaus sein. Diese Tierchen sind bei uns heimisch. Sie sehen zwar aus wie Mäuse, gehören aber wie Igel und Maulwürfe zu den Insektenfressern.

Ich habe mal ein Foto hinzugefügt. Das Tier hat doch einen Rüssel, oder nicht?

0
@Tasha

Spitzmäuse haben eine lang ausgezogene Schnauze, daher heissen sie "Spitz"mäuse. Meinetwegen kannst du dazu Rüssel sagen. Aber vergleich doch mal mit Bildern vom Kurzohrrüsselspringer. Siehst du da wirklich eine Ähnlichkeit? Ich nicht...

1

Ich habe mal ein Foto hinzugefügt.

 - (Biologie, Haustiere, Maus)

Das ist wie ich bereits vorher richtig vermutet hatte, ganz eindeutig eine europäische Spitzmaus.

2

Wie werde ich diese verdammte Maus los?

Ich habe mitbekommen, dass in unserem Keller eine Maus ihr Unwesen treibt. Hat jemand eine Ahnung, wie ich sie fangen kann, ohne sie zu töten?

...zur Frage

Was sind das für Geräusche im Keller?

Hallo,

wir hören ab und zu komische Geräusche im Keller und das zu unterschiedlichen Tageszeiten. Neulich ist mitten in der Nacht ein Karton mit Katzenfutter umgefallen ohne Grund. Unsere Katze war zu dem Zeitpunkt nicht im Haus. Wir haben dann vermutet das sich eine Ratte oder Maus eingenistet hat. Wir haben sämtliche Räume mit Fallen versehen aber in keiner war ein Tier. Wir haben auch sonst keine Spuren gefunden wie Ködel. Die Geräusche sind meistens ein Rascheln oder Kratzen. Habt ihr vielleicht eine Ahnung?

LG FlorianHIG

PS An Geister glaub ich nicht ;) deswegen bitte nur ernste Antworten

...zur Frage

Maus das Leben retten /dringend!\

Hallo, mein Kater hat eben eine Maus gequält, ich konntre sie aber noch lebend retten. Sie war total schnell am Atmen und später habe ich gesehen, dass sie eine Narbe ohne Fell am Bauch hat, weil unser Kater sie mit Zähnen im Maul rumgetragen hat. Sie zitterte, aber ich habe vermutet, dass sie gefroren hat. Dann habe ich sie an ein Mauseloch im Garten gesetzt und etwas reingeschoben, aber sie hat sich gedreht und kam wieder raus. Ich hab ihr einen Schukarton mit Heu (oder Stroh, kp was das is) gefüllt uznd etwas Moos und Gras reingetan. Im Garten habe ich noch ein paar Nüsse gefunden und geknackt, auch reingetan. Sowie eine kleine Blumenzwiebel. Ich wollte eigentlich Regenwürmer suchen, hab aber keine gefunden, auch der "Anglertrick" hat keine angelockt. Ich hab sie dann erstmal im Schuhkarton auf das Heu gesetzt, sie hat sich erstmal nach unten verkrochen. Da sie beim Transport auf der Schaufel schon eingschlafen ist vermute ich mal, dass sie einfach erstmal nur Ruhe braucht. Aber die Narbe am Bauch macht mir Sorgen. Ich konnte sie auch sanft strecheln, sie hat keine Fluchtinstinkte mehr. Ich hab ihr jetzt noch einkleines nasses Blatt reingelegt, falls sie trnken will. Insekten sollte sie durch das Moos genug im Karton haben. Jetzt meine Frage: Habe ich irgendwas falsch gemacht? Wie soll ich weitermachen, falls sie die nacht überlebt? Soll ich sie nachts einholen (Keller)?

Danke und Antwort bitte dringend!

...zur Frage

Wie kommen kröten in meinenKeller?

so lange wir hier wohnen ( 32 jahre ) haben wir erdkröten in unserem keller, der von aussen zugänglich ist.

im hinteren keller ( es sind 3 große räume) ist es immer feucht und es steht auch mal um die 10 cm wasser dort drinn . Jedes jahr haben wir dort junge kröten von 5 markstück größe und auch 2-3 dicke tiere . abe r ich weiß beim besten willen nicht, wie die in den keller kommen .

wie gesagt -der keller hat eine treppe von auseen hinunter , dann kommt ein raum, der meist offen steht -- dann der heizungsraum getrennt mit einer dicke tür ,die IMMER verschlossen ist( heizungskeller) von dem raum aus geht es in den hinteren kellerraum -dazwischn ist ein offener türdurchgang , mit kleiner ca 15-20 cm hohen stufe, damit sich das wasser nicht überall verteilt, wenn mal wieder hochwasser ist..

die kellerfenster liegen ca 160 hoch und sind bis auf das heizungsraum- fenster alle geschlossen ,wobei dieses eben auf kipp steht --son drahtgeflecht kellerfenster.

WIE kommen die TIere in den keller ??durchs kippfenster und dann 160 hoch runterspringen doch wohl kaum--ansonsten hat der keller keinen zugang - jedes jahr trage ich mindestesn 2 kröten raus auf die wiese und mein mann berichtete mir , dass er auch wieder jungtiere von 5 marksstückgröße rausgesetzt hat. ich binmit meinem latain am ende. nicht gegen die tiere ich mag die auch aber das gibt mir rätsel auf -futer finden sie genung spinnen und anderes ungeziefer .

...zur Frage

Können Waldmäuse Krankheiten übertragen?

Hallo erstmal, ich mache mir Sorgen um mein kleinen Bruder, da wir eine katze haben ist die Mäusejagd nicht ausgeschlossen. Allerdings konnte mein kleiner Bruder (9) es schaffen eine maus vor unserer Katze (leicht am Bein verletzt) zu retten. Momentan hält er sie in einem großen Karton wo er ihr Streu reingefüllt hat. Aber es stellt sich die Frage ob diese kleinen niedlichen Tiere Krankheiten übertragen können wenn ja welche und kann man sich dagegen impfen lassen ? Danke im voraus :-)

...zur Frage

Was passt besser zu mir Maus oder Ratte?

Ich w14 möchte eine Maus oder eine Ratte ich bin viel zuhause. Falls wir weg fahren sollten müsste meine Mutter aufpassen. Meine Mutter hatte mal als kleiner Kind Ratten und Mäuse.

Ich selber hätte noch keine nur Hasen.

Jetzt ist die Frage was ist für einen Einsteiger besser Maus oder Ratte gäbe es vielleicht eine Rasse die man auch alleine halten kann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?