Kurzgeschichte für Klassenarbeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Peter Bichsel "Die Tochter". (das ist das, wo sie auf Monika warten...) über Eltern, die schlecht loslassen können. Wird immer wieder gerne genommen :-) und ist leicht zu analysieren.

Wenns was zum schmunzeln sein soll: "Nihilit" von Kurt Krusenberg, über einen Herrn Rotnagel, der einen Klebstoff erfunden hat, der zwar nichts klebt, aber sehr beliebt (und höchst gefährlich) war, weil er so gut nach Oleander (?) duftete. Das ist mal ne gute Kurzgeschichte, wenn es auch (ausnahmsweise) mal nicht um Familienprobleme geht.

Noch schlimmer: "Mein bleicher Bruder" von Wolfgang Borchert, da ist der eine Bruder (der mit dem hängenden Lid) erst im Tod über den anderen erhaben. Furchtbar, aber ein Klassiker.

wir hatten im unterricht noch die kurzgeschichte : Happy End

viel glück bei der Arbeit :)

"Das Brot", Wolfgang Borchert: Ein altes Ehepaar lebt in der Nachkriegszeit in materieller Not. Der Mann begeht heimlich 'Mundraub', lügt seine Frau, die ihn dabei erwischt hat, an. ...

"Schönes goldenes Haar", Gabriele Wohmann: Es geht um Kommunikationsstörung in einer Ehe und die Überlegungen bzw. Sorgen einer Mutter bzgl. ihrer Tochter.

http:// suche.web.de/web?origin=serpsfatf&q=wohmann%2Bsch%C3%B6nes+goldenes+Haar+&search= Suche (Abstände entfernen)

,,Der Antrag", Gabriele Wohmann: Die Kurzgeschichte beschreibt eine Gesprächssituation in der ein Mann versucht, eine Frau durch vernünftige Argumente im Sinne von finanzieller Sicherheit davon zu überzeugen, ihn zu heiraten, obwohl sie ihn nicht liebt. Trotz ihres Unwohlseins dabei stimmt sie schließlich zu.

http://www. teachsam.de/deutsch/dliteratur/daut/woh/woh_antrag0. htm (Abstände entfernen!)

Was möchtest Du wissen?