Kurzfristige Terminabsage

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

in einem rechtsforum habe ich gefunden, dass es so einer vereinbarung nicht bedarf. es sei ein vertrag entstanden (dass eine behandlung stattfinden soll), den man einzuhalten habe. wenn man das nicht kann, ist es freundlich von der anderen seite, einen aus dem vertrag zu entlassen. wenn dieser seite dadurch kein schaden entsteht, hat man darauf, soweit ich weiss, sogar ein recht. wenn du eine sitzung allerdings 1 stunde vor dem termin absagst, dann kann der hypnotherapeut die stunde nicht anderweitig vergeben. ihm entsteht ein honorarausfall (schaden), den du zu tragen hast, weil du in annahmeverzug geraten bist - du hast den vertrag nicht eingehalten. ob das wegen krankheit oder sonstwas war, spielt keine rolle. es gibt genügend andere situationen, in denen man wegen krankheit keinen anspruch auf ausgleich hat z.b. wenn man wegen krankheit eine theaterkarte nicht nutzen kann. http://www.123recht.net/forumtopic.asp?topicid=312845&ccheck=1

Grundsätzlich ist der Arzt oder Therapeut berechtigt dir versäumte oder nicht wahrgenommene Termine in Rechnung zu stellen. Nur, er müsste dir beweisen dass ihm tatsächlich ein Schaden entstanden ist, das heißt, das Wartezimmer war leer und er konnte deinen Termin nicht überbrücken.

besorg dir ein attest vom arzt das du krank bist dann musst du nichts zahlen man kann ja nicht 2 tage vorher wissen wann man krank wird

Das habe ich auch am Telefon gesagt, müsste aber trotzdem zahlen.

0

Das muß du bezahlen. Weil es so üblich ist.

ja das ist rechtens.Genauso wenn du ein Hotelzimmer kurzfristig absagst geht das von 80% bis 100%

Was möchtest Du wissen?