Kurzfristige Beschäftigung trotz "Arbeitslosigkeit!"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe kürzlich meinen Bachelor gemacht und bin bis Monatsende drei Monate in einer Vollzeitbeschäftigung tätig gewesen.

Diese Vorgehensweise von deinem Arb.geber ist leider rechtens, da du ja bereits die 3 Monate für eine kurzfristige Beschäftigung/Minijob ausgeschöpft hast...

Nachzulesen in der minijob-zentrale.de unter Kurzfristiger Minijob:

Kurzfristiger Minijob

Eine kurzfristige Beschäftigung liegt vor, wenn die Beschäftigung von
vornherein auf nicht mehr als drei Monate
oder insgesamt 70 Arbeitstage
(bis 31. Dezember 2014 sowie ab 1. Januar 2019: zwei Monate bzw. 50
Arbeitstage) im Kalenderjahr begrenzt ist und nicht berufsmäßig ausgeübt
wird. Die Höhe des Verdienstes ist dabei unerheblich.

Von dem Drei-Monats-Zeitraum ist auszugehen, wenn der Minijob an
mindestens fünf Tagen in der Woche ausgeübt wird. Bei Beschäftigungen
von regelmäßig weniger als fünf Tagen in der Woche ist auf den Zeitraum
von 70 Arbeitstagen abzustellen.

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?