Kurzfristige Arbeitslosigkeit nach der Ausbildung - Welche Ansprüche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Ausbildung endet in der Tat mit der letzten Prüfung. Wenn du dir den Stress machen willst kannst du dich ja für ein paar Tage arbeitslos melden. Allerdings hättest du dich schon vor 3 Monaten dann arbeitssuchend melden müssen, wenn feststand, dass du im Ausbildungsbetrieb nicht übernommen wirst. Du hättest also sowieso mit zwei Wochen Sperrzeit zu rechnen.

Selbstverständlich musst du dich PERSÖNLICH arbeitslos melden. Online könntest du das ja auch aus Australien tun.

BusenKobold 02.07.2014, 18:27

Arbeitslos gemeldet hatte ich mich bereits vor längerer Zeit.. Nur war es nicht abzusehen, dass ich so schnell nach Ausbildungsende bereits eine Weiterbeschäfigung finde

0

Wenn du dich bereiz vor längerer Zeit arbeitsuchend gemeldet hast,dann musst du dich spätestens am ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit persönlich auf in der Agentur für Arbeit melden,was du alles für Unterlagen benötigst,findest um im Internet !

Dann steht dir ab ersten Tag ALG - 1 zu,bis du deinen neuen Job beginnst.

Musst du auch noch eine eigene Wohnung zahlen und dein ALG - 1 würde nicht ausreichen,könntest du noch zusätzlich gleich einen ALG - 2 Antrag beim Jobcenter stellen,musst darin aber angeben,das du bereiz einen Antrag auf ALG - 1 gestellt hast.

Wohngeld würdest du nur bekommen,wenn du ein Mindesteinkommen hast,das min.80 % des ALG - 2 Anspruchs betragen muss,welches dir nach dem SGB - ll zustehen würde.

Auf ALG 1 hättest du Anspruch, auf Wohngeld nicht! Du musst aber persönlich zum Arbeitsamt und das beantragen.

Was möchtest Du wissen?