Kurzerklärung der Sozialversicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Sozialversicherung sind die Kranken-, die Arbeitslosen- und die Rentenversicherung, Pflegeversicherung.

Die Sozialversicherung werden finanziert von den Arbeitnehmern, den Arbeitgebern und der Staat betweiligt sich auch an der Finanzierung.

Die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung bezahlen sofort, wenn man krank ist oder wenn man pflegebeduerftig ist, auch die Arbeitslosenversicherung.

Fuer die Inanspruchnahme der gesetzlichen Rentenversicherung muessen allerdings mindestens 60 Beitragsmonate eingezahlt werden und man kann dann eine Rente beantragen.

Wenn man sehr krank ist und nicht mehr arbeitsfaehig ist, dann kann man eine Erwerbsunfaehigkeitsrente beantragen, diese wird auf Zeit gewaehrt.; Ob die Vorrausetzungen noch vorliegen, wird von der Rentenversicherung alle 2 Jahre ueberprueft.

Mit 65 Jahren kann man die normale Altersrente beantragen. Die Altersgrenze dafuer soll bis zum 67.Jahr angehoben werden, d.h,. man kann dann erst nach dem 67. Lebensjahr in Rente gehen.

Bei Arbeitslosigkeit hat man erst einen Anspruch auf die Auszahlung von Arbeitslosengeld 1 wenn man gearbeitet hat. Man hat dann auch einen Anspruch darauf, das die Agentur fuer Arbeit behilflich ist bei der Suche nach Arbeit.

In Deutschland muss jeder Buerger, ob er arbeitslos ist oder nicht in einer Krankenversicherung sein. Die Beitraege fuer die Arbeitslosen werden vom Staat uebernommen.

kevin1905 01.12.2013, 17:38

Unfallversicherung vergessen.

1
Lukei 13.02.2014, 13:56
@kevin1905

Die Unfallversicherung zaehlt nicht nicht zu den gesetzlichen Verwsicherungen. Sie muss extra privat abgeschlossen werden bei einer privaten Versicherung mit erheblichen Praemien

0

Was möchtest Du wissen?