Kurze Zusammenfassung was der Unterschied zwischen obergäriges und untergärigem Bier ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Unterschied ist die verwendete Hefe: Bei obergärigem Bier schwimmt die Hefe nach der Gärung an der Oberfläche, bei untergärigem sinkt sie nach unten.

Wichtig ist dabei, dass die unterschiedlichen Hefen bei unterschiedlichen Temperaturen am besten arbeiten: Mit obergärigen Hefen kann praktisch bei Zimmertemperatur gebraut werden, mit untergärigen konnte man früher nur in den Wintermonaten brauen, erst seit Entwicklung der Kühltechnik können sie ganzjährig verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selinabaum
19.06.2016, 14:08

Danke!

0

Es handelt sich um zwei Hefe-Grundstämme:

Obergärig: Saccharomyces cerevisiae
Untergärig: Saccharomyces carlsbergensis

Obergärige Hefe vergärt am Besten um 20°, Untergärige um 10°. Die Untergärige sinkt nach dem Absterben nach unten, die Obergärige steigt erst nach oben und sinkt dann nach einiger Zeit ebenfalls nach unten. Der Name kommt also vom Zustand während der Gärung, am Ende sinken aber beide nach unten.

MfG

ChiliWolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?