Kurze Zusammenfassung von dem Buch ,,Chroniken der Unterwelt Teil 1/ City of Bones‘‘ von Cassandra Clare?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Geschichte geht es um die 15-Jährige (fast 16-Jährige, denn sie hat ihren Geburtstag im ersten Band) Clary (Clarissa Adele Fray), die wie jedes normale Mädchen lebt, außer, dass sie keinen Vater hat. Dieser ist in einem Autounfall gestorben (sagt Jocelyn, ihre Mutter).

Clary hat einen besten Freund, Simon, mit dem sie alles macht, denn es ist ihr einziger Freund und sie kennt ihn schon seit sehr langem. Eines Abends geht Clary mit ihm also zu einer Party (so fängt Band 1 (City of Bones) an). Sie wird aufmerksam auf einen gut-aussehenden Jungen mit blauen Haaren, der sie nicht paarmal ansieht und als er dann einem anderen Mädchen folgt, wird Clary traurig/eifersüchtig (da sie denkt, sie sei zu hässlich) und folgt ihnen hinter die Kulissen, in einen Raum mit vielen Kabeln. Dort verfolgt sie mit, wie der Junge von drei Jugendlichen (2 Jungs und 1 Mädchen) umgebracht wird, nachdem er ausgefragt wurde. Panisch verlässt Clary die Disco, nachdem ihr auch klar wird, dass nur sie den Mord mitbekommen hat, und niemand sonst die drei Jugendlichen sehen konnte, noch nicht mal ihr bester Freund, Simon.

In den nächsten Tagen verläuft alles wie sonst. Doch an einem Tag sieht sie einen der Jungen, Jace, vor einem "Kaffeehaus" (ich weiß nicht, wie ich es besser erklären soll) stehen, und wieder sieht nur Clary den Jungen. Sie stürmt also zu ihm hin, mit der Absicht zu fragen, wieso nur sie dazu fähig ist. Jace, der Junge, meint, sie sei besonders und nicht so wie die anderen Menschen, als Clary einen Anruf ihrer Mutter bekommt. Diese schreit in das Telefon, dass sie auf keinen Fall nach Hause kommen kann. Sie solle mindestens ein paar Stunden warten. Doch Clary, aus Angst um ihre Mutter, rennt zu dem Haus. Das wurde inzwsichen komplett verwüstet, von ihrer Mutter keine Spur. Als ein Dämon sie dann angreift und sie ihn tötet, wird Clary ohnmächtig. Sie wacht in einer Krankenstation wieder auf, wo sie bemerkt, dass man sie "tätowiert" hat. Jace erklärt ihr bald, dass dies nur eine Rune ist. Und Runen können nur von Schattenjägern getragen werden. Schattenjäger sind halb Engel, halb Menschen, die vom Engel Raziel geschaffen wurden, als Krieg auf Erden herrschte. Schattenjäger werden auch Nephilim genannt, und sie sind dazu da, Dämonen von der Erde fernzuhalten , die sonst über sie herfallen würden. Außerdem beschützen sie auch die "Unterwelt" und achten darauf, dass jeder "Unterweltner" oder "Schattenweltner" die Gesetze der Unterwelt befolgt. Unter Schattenweltner versteht man Vampire, Werwölfe, Hexen und Hexenmeister und zum Schluss Feenwesen (Nixen, Elfen, Meerjungfrauen und viele andere). Im Institut (so heisst der Ort, wo Schattenjäger leben) trifft sie auch auf Isabelle (bzw Izzy) und Alexander (bzw Alec), die an dem Mord mitbeteiligt waren. Auch sie sind Schattenjäger. Und den Typen, den sie umgebracht hatten war ein Dämon.

Im Institut findet sie viel über ihre Mutter, ihren Vater und sich selbst heraus:

Ihre Mutter war eine Schattenjägerin , genau wie Luke (der beste Freund ihrer Mutter, der heimlich Gefühle für Jocelyn hegt und für Clary wie ein Vater ist). Und noch mehr: Jocelyn war die feste Freundin von Valentin, der Schurke, und sie, Clarissa Fray (nun Fairchild bzw Morgenstern) ist ihre gemeinsame Tochter. Jocelyn war auf der Flucht, denn sie hatte den Engelskelch von Valentin gestohlen, als sie seine wahren Pläne erfuhr. Der Engelskelch ist einer der drei Engelsisignien vom Engel Raziel. Dieser Kelch ist dafür da, Irdische (also normale Menschen) in Schattenjäger zu verwandeln. Jedoch ist es so, dass wenn zu schwache Menschen aus diesem Kelch trinken, sie sich in Forsaken (Ungeheuer) verwandeln, und nur einer Person dienen: Die Person, die sie verwandelt hat. Die Forsaken leben nicht lange und sind daher ideal für eine Armee, die Valentin zu erschaffen versucht.

Ihr Vater ist nie in einem Unfall umgekommen. Er ist, wie oben gesagt, Valentin. Dieser wurde für Jahre als Tot geglaubt. Doch Gerüchte gehen umher, er sei wiedergekommen, um sein Plan weiterzuführen und sich und den Kreis (die Anhänger von Valentin) zu rächen .

Clary ist eine Schattenjägerin, ohne es zu wissen. Um zu verhindern, dass Clary Wesen der Unterwelt sehen konnte , die sie verletzen könnten, brachte ihre Mutter sie jährlich zu einem Hexenmeister: Magnus Bane , der oberste Hexenmeister von New York. Er löschte wieder und wieder ihr Gedächnis.

Während Clary also nach ihrer Mutter sucht, geht sie zu Magnus Bane. Dieser erzählt ihr , was ich gerade geschrieben habe. Clary ist ganz empört und verliert das Vertrauen in ihre geliebte Mutter. Magnus ist bekannt dafür, sich komisch anzukleiden und verrückte Partys zu schmeissen, und Clary und ihre Freunde befinden sich auf einer. Während Clary und Jace mit Magnus sprechen, soll Izzy auf Simon aufpassen, der (gegen die Gesetze) eingeweiht wurde. Izzy ist unaufmerksam und Simon wird von den Vampiren gezwungen, einen Drink zu trinken. Undzwar einen Feendrink, der die Menschen (wenn auch manchmal nur für kurze Zeit) verrückt macht. Er verwandelt sich in einer Ratte und wird verschleppt. Nun muss Clary nicht nur ihre Mutter suchen (die Valentin entführt hat, wie Clary bald erfährt, da er sie vermisst und immer noch liebt), sondern auch Simon.

Clary geht also zu dem Versteck der Vampire, was gegen die Regeln ist. Denn sobald jemand dort eindringt, haben sie das Recht, anspruch über diese Person zu erheben, ganz egal wer es ist. Es kommt zu einem Kampf zwischen Clary, Jace, Simon (als Ratte) und den Vampiren. Währenddessen beisst Simon Raphael (nicht offizieller Anführer) was später eine große Rolle spielen wird (wirst du in Band 2: City of Ashes) erfahren. Während sie kämpfen erscheinen auch die Werwölfe, die kein Recht haben , bei den Vampiren einzudringen. Alleine schon deswegen, dass Vampire und Werwölfe schon immer Feinde waren. Das heißt also : noch mehr Feinde zu bekämpfen . Sogar Jace wird müde (er gilt als einer der besten Schattenjäger seiner Generation). Gerade noch rechtzeitig können Clary und er mit Simon auf einem Motorad fliehen, der sich bald danach wieder zurückverwandelt (als die Sonne aufgeht, gleich nachdem sie gelandet waren). Während Clary Simon sich sehr freut und Simon umarmt, schaut Jace weg, als würde die Sonne ihn blenden.

Zurück im Institut feiert Clary mit Jace alleine ihren Geburtstag, denn sie hat es eigentlich niemanden gesagt. Jace bringt sie in ein Gewächshaus und schenkt ihr ein Apfel und ein Elbenstein. Elbensteine können nur von Nephilim verwendet werden und sie geben Licht, selbst in den finstersten Ecken. Dort kommt es auch zu Jaces und Clarys erstem Kuss. Sie gehen zu ihrem Zimmer, wo sie Simon im Bett vorfinden ( Clary hatte ihn dort hingeschickt, damit er sich ausruhen konnte. Ihr macht das nichts aus, denn es ist ja ihr bester Freund). Jace wird wütend (versteckt es unter einer Schicht Sarkasmus, wie er es immer macht) und nervt somit Clary, wie auch Simon. "Shit goes down" und Simon gesteht wütend Clary seine Gefühle für sie, nachdem sie ihn fragt, wieso in das so anpisst, dass sie Jace mag. Ausgelaugt bleibt Clary im Zimmer zurück, wo sie dann malt (sie zeichnet viel und gerne, wie ihre Mutter es tat). Dort macht sie eine erstaunliche Bemerkung. Sie kann in das Papier hineingreifen und das gemalte Objekt herausziehen! Ihr fällt etwas ein: Ihre frühere Nachbarin, Dorothea, hat Tarotkarten, die von ihrer Mutter gemalt wurden und ihr geschenkt wurden. Und eine der Tarotkarten heißt "Engelskelch". Sie rennt natürlich zu Jace, der sie zuerst abweist, ihr dann aber glaubt und sie begeben sich zu Dorothea. Diese hat tatsächlich die Karte , und Clary schafft es auch, den Kelch herauszuziehen. Dorothea wird verrückt, und bekommt ihre wahre Form eines Dämons wieder. Bevor sie großen Schaden anrichten kann, wird sie getötet.

Nun hat Clary den Kelch, den Valentin um jeden Preis braucht, um seinen Plan zu vollführen (also er braucht zwar noch die zwei anderen Engelsisignien (Schwert und Spiegel), aber immerhin ist das ein Anfang. Außerdem kann er mit dem Kelch alle unterwerfen).

Sie rennen zurück zu Hodge , Tutor von Jace, Isabelle und Alec, und erzählen ihm von ihrem neusten Fund, da sie ihm vertrauen. Es stellt sich aber heraus, dass man ihm NICHT vertrauen kann. Er schickt Izzy und Alec weg, sperrt Clary hinter eine durchsichtige Wand und schlägt Jace bewustlos. Dann passiert folgendes: Er dreht seinen Ring drei Mal und Valentin erscheint. Er ist nicht wirklich da (also nicht in Fleisch und Blut) aber trotzdem da (falls das verständlich ist). Hodge erklärt ihm, dass er den Engelskelch gefunden hat und übergibt ihn Valentin. Außerdem will Valentin, dass Jace mit ihm mitkommt. Das scheint Hodge zwar nicht zu erstaunen, trotzdem ist er traurig darüber. Er bittet ihn, Jace nicht wehzutun. Daraufhin verschwindet Valentin, mit Jace im Schlepptau und Hodge kann endlich fliehen ( Valentin hat seine Strafe aufgehoben, die ihm der Rat gegeben hat, da er ein Anhänger von Valentin war. Jeder Anhänger, der nicht schon tot war, wurde bestraft, nachdem Valentin verschwunden war, so auch die Eltern von Isabelle und Alec und Hodge. Die drei wurden nach New York geschickt (also ins Exil). Die Eltern konnten Leiter des Instituts werden, da Maryse (die Mutter) zurzeit mit Alec schwanger war, während Hodge "nur" Tutor wurde. Außerdem konnte er nicht einen Schritt aus dem Institut machen, ohne verbrannt zu werden). Clary befreit sich schnell und folgt Hodge auf die Straße. Kurz bevor Hodge sie umbringt, wird er selbst umgebracht. Von einem Werwolf. Wie sich herausstellt ist dieser Werwolf Luke, und ausserdem noch Anführer des New Yorker Rudels. Clary glaubte, er habe sie betrogen und ihre Mutter ans Messer geliefert, und deswegen vertraut sie ihm erstmal nicht. Doch Luke fleht sie an, ihr zu glauben. Ausserdem hat sein Rudel den Standpunkt von Jace und Valentin ausfindig gemacht.

Er, sein Rudel, und Clary machen sich auf den Weg zu einer Ruine names Renwicks Ruine. Dort kommt es zu einem Kampf zwischen den gerade genannten und den Forsaken , die verrückten Menschen. Clary schafft es aber irgendwie in das Gebäude ,alleine, und findet auch bald Jace und Valetin alleine im Raum. Jace sieht sauber aus, wenn auch nicht glücklich. Er versucht nicht, Valentin umzubrigen und Clary ist sprachlos darüber. Bald erklärt Valentin, dass die Familie nun wieder vollständig sei. Er, als Vater, Jocelyn, als Mutter, Clary, als Tochter, und als letztes Jace, als Sohn. Die Welt von Clary scheint einzustürzen. Jace ist ihr Bruder. Luke kommt hereingeplatzt und Valentin offenbart, dass Luke sein Parabatai war, bevor Luke zum Werwolf wurde, und ihr Band so getrennt wurde (frag nach, falls du nicht weisst, was ein Parabatai ist). Sie kämpfen zu zweit, während Jace Clary zurückhält, die in Tränen ausbricht. Luke verliert, doch wird nicht umgebracht, da Jace eingreift, als Clary ihm sagt, dass Luke wie ein Vater für sie ist (Familie ist für Jace wichtig) . Valentin geht zu dem Portal im Zimmer und versucht Jace zu überreden, mit ihm mitzukommen, nachdem Jace nicht geschafft hat, Valentin zu töten (er hatte zwar die Oberhand aber konnte ihn einfach nicht töten, da er Valentin als Vater sieht). Jace zwingt sich, nein zu sagen, und Valentin verschwindet, von jetzt an unauffindbar. Clary stürzt sich in die Arme von Jace, der ihren Namen wieder und wieder wiederholt. Luke macht sich auf die Suche nach Jocelyn, berfreit sie und bringt sie ins Krankenhaus. Sie hatte sich in einen Komaartigen Zustand versetzt, nachdem sie Clary angerufen hatte, sodass niemand etwas aus ihr herrausbekommen konnte. Wann und wie wird sie wieder aufwachen? Nichts hilft. Und so hört das Buch auf.

Und noch was zu Jace/Izzy/Alec Beziehung , falls du etwas vergessen haben solltest. Alec ist der älteste der drei und schon 18, also der einzige, der Volljährig ist. Er zieht dunkle, kaputte Sachen an, hat schwarze, ungekämmte Haare und hatte einen gewaltigen Hass auf Clary. Er meinte, sie sei der Grund für Jaces Unwohlsein und überhaupt an allem sei sie Schuld. Als er und Clary sich dann mal im Flur streiten und Clary ihn mit Worten verletzten will, ist Alec kurz davor, Clary zu erwürgen. Sie hatte ihm gesagt, sie wisse, dass er Schwul ist und dass er Jace liebt. Dies ist eine große Schande bei den Schattenjäger. Schwule sind nicht willkommen und noch weniger sind Gefühle für den Parabati erwünscht. Das ist sogar gegen das Gesetz.

Izzy ist seine kleine Schwester. Sie ist extrem hübsch, gut geformt, und verführt jeden, der ihr über den Weg läuft. Sie wird als "Herzensbrecherin" definiert und Jace sagt , sie würde einem Jungen das Herz herausreißen, nur um mit Stöckelschuhen drauf zu laufen.Und Simon verguckt sich in sie. Sie hat keine Freundinnen, bevor Clary über ihren Weg läuft.

Jace ist etwas älter als Izzy und jünger als Alec. Er und Alec sind Parabatai. Jace wurde im Alter von 10 Jahren vor den Türen des Instituts aufgefunden, wo er von der Familie Lightwood adpotiert worden ist. Jace hatte eine strenge Erziehung, wo ihm beigebracht wurde, Gefühle zu verstecken und zu denken, dass lieben zerstören heißt.

Ich hoffe , ich habe alles gesagt.

7

Vielen Dank für die ausführliche Zusammensetzung (kommt etwas spät, entschuldige). Mittlerweile bin ich schon beim dritten Teil und bin immer noch begeistert. Auch mit dem Verstehen der Bücher habe ich kaum noch Probleme. Deine Zusammensetzung hat nochmal alle Grundlagen zusammen gefasst und mir gezeigt, dass ich die meisten (bis auf  Kleinigkeiten) wichtigen Details mittlerweile richtig verstanden habe. Lg Aniles☺️

1
27
@Aniles22

Danke für die "Hilfreichste Antwort" ! :)

Ich liebe Cassandra Clares Bücher; freut mich, dass sie dir auch gefallen. Sobald du mit den Chroniken der Unterwelt fertig bist, könntest du ja auch die Chroniken der Schattenjäger und die Chroniken der dunklen Mächte lesen...? Auch von Clare.

0

Was möchtest Du wissen?