kurze gruselgeschichten, wo man richtig angst bekommt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt ein gutes Buch, das heisst "mein kleiner Horrottrip". Ist nun mal nicht alles umsonst und im Internet kostenlos zu finden.

edgar allen poe ist für mich persönlich der absolute meister.wenn es aktuell sein soll mit bezug zur realität: ferdinand von schirach "verbrechen" und "schuld".

Es gibt so eine mit einer Puppe und drei Finger ... falls du sie willst. xD

Conni007 05.06.2013, 17:37

gern

0
Kirai 05.06.2013, 17:49
@Kirai

Komm und hol mich, Louise.

Es war ein mal ein kleines Mädchen, das hiess Louise. Sie hatte Geburtstag, und wollte unbedingt eine Puppe. Die Grossmutter des Kindes ging mit ihr deshalb in einen Spielzeugladen, damit sie sich eine Puppe auswählen konnte. Einmal dort angekommen, zeigte das Mädchen begeistert auf eine Porzellanpuppe, mit drei ausgestreckten Finger in der Hand. Doch die Grossmutter schüttelte den Kopf, und meinte, dass sie nicht schön war, und sie sich eine andere aussuchen sollte. Doch das Mädchen fing an zu weinen, und so liess die Grossmutter nach, kaufte die Puppe und gab es dem Mädchen.

Als das Mädchen und die Grossmutter zu Hause ankamen, und die Mutter die Tür aufmachte und die Puppe sah, erschrack sie. Doch sie sagte dem Mädchen: "Ich werde sie in den Estrich stellen, du bist noch ein wenig zu jung, und könntest sie kaputt machen, Louise." Louise war zwar nicht froh, aber sie weinte oder beklagte sich nicht.

Der Tag verging eigentlich ohne jegliche Zwischenfälle, und so wurde es Abend, und das kleine Mädchen legte sich schlafen. Die Mutter ging mit dem Vater aus, und so war sie alleine zu Hause. Plötzlich hörte sie eine leise Stimme ... "Louise ... komm und hol mich! Ich bin im Estrich!" Das Mädchen hatte Angst, und nahm die Decke und schob sie näher an ihr Körper. Dann hörte sie Schritte, und die Stimme flüsterte, aber noch lauter: "Louise ... ich bin im Gang! Komm und hol mich ..." Das Mädchen hatte noch mehr Angst, und presste die Decke noch näher an ihr Körper. Noch mehr Schritte ... "Louise! Ich bin vor deiner Zimmertür. Komm und hol mich ..." Louise deckte sich ganz, auch ihr Gesicht zu. Dann herrschte Stille.

Als die Mutter am frühen Morgen das Mädchen wecken wollte, ging sie in das Zimmer des Mädchens. Doch, Louise ... war tot. Sie hatte keine Luft mehr gekriegt, und sie war erstickt. Die Puppe sass neben der Leiche, aber ... diesmal hielt sie nicht drei Finger in die Luft ... sondern vier.

1

Was möchtest Du wissen?