kurze Fragen zur Auslassung von „dass“?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn aufeinanderfolgende Haupt- oder Nebensätze sehr ähnlich sind, lässt man oft die gleichen Elemente weg. So vermeidet man Wiederholungen, und die Unterschiede treten klarer hervor:

  • Ich bin ein netter Mensch, und Du [bist] auch [einer].

Entfällt dabei im zweiten Satz das Subjekt und/oder Prädikat, entsteht ein zusammengezogener Satz.

Natürlich können auch Konjunktionen wegfallen,

  • wenn sie sich wiederholen und [wenn] [sie] nicht betont werden.

Bei Deinem Beispiel würde ich sogar das es weglassen:

  • Ich weiß, dass Wasser bei 100°C kocht und bei 0° gefriert.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphdieter
25.12.2016, 12:06

Danke fürs Sternle!

0

Ich weiß, dass Wasser gefrieren kann.

Die deutsche Sprache lässt bei "dass" den Nebensatz auch ohne Konjunktion und Inversion (Wortumstellung) zu; aber Komma muss sein:

Ich weiß, Wasser kann gefrieren.
(Für andere Konjunktionen ist es nicht zulässig.)
Das ist ein so genannter verkürzter Nebensatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
10.11.2016, 08:59

Da antwortest du auf eine nicht-gestellte Frage:

Der Fragesteller wollte etwas über die Notwendigkeit des 2. 'dass' wissen: und (dass) es bei null Grad Celsius friert. (=gefriert)

0

Du kannst besser schreiben:

Ich weiß, dass Wasser bei einhundert Grad Celsius kocht und bei null Grad Celsius einfriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StephenCheung
09.11.2016, 15:01

Kann man in dem Satz diese Verben benutzen? Gibt es Bedeutungsunterschiede zwischen ihnen? 

einfrierengefrieren, frieren, zufrieren

Wasser friert bei null Grad Celsius ein.

Wasser friert bei null Grad Celsius.

Wasser gefriert bei null Grad Celsius.

Wasser friert bei null Grad Celsius zu.

0

Bei dem Nebensatz handelt es sich um eine Aufzählung, wo 'dass' nicht nochmal erwähnt werden muss.

Wasser gefriert (im Gegensatz zu Menschen - die frieren,  so wie ich heute nach der langen schlaflosen Nacht und dem unsäglichen Ergebnis).

Schönen Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphdieter
10.11.2016, 09:29

und dem unsäglichen Ergebnis

Meinst Du "11/9"? Ich befürchte, dass uns das in den nächsten Jahren noch einige schlaflose Nächte bereiten wird :-/

0

"Kann man in dem Satz diese Verben benutzen? Gibt es Bedeutungsunterschiede zwischen ihnen? 
einfrieren, gefrieren, frieren, zufrieren"


Wasser friert bei null Grad Celsius ein. ok


Wasser friert bei null Grad Celsius. ok schlecht
Wasser gefriert bei null Grad Celsius.  ok beste Formulierung
Wasser friert bei null Grad Celsius zu. Nein. Ein See friert zu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rhenukia
09.11.2016, 16:14

Es geht ums dass

0

Ja, das kannst Du weglassen, das "es" danach übrigens auch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde keinen Sinn mehr machen.

Du kannst aber schreiben:

Ich weiß, dass Wasser bei einhundert Grad Celsius kocht und es bei null Grad Celsius gefriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StephenCheung
09.11.2016, 14:41

friert*

Ich habe den Satz geändert. Geht der Satz auch ohne „dass“?

0

nur wenn der Satz weitergeht nach dem gefriert und  dort ein Komma gesetzt wird 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StephenCheung
09.11.2016, 14:39

friert*

Ich habe den Satz geändert. Geht der Satz auch ohne „dass“?



0

Was möchtest Du wissen?