kurze frage zu meiner bewerbung..ich weiß nicht genau wie ich diesen satz am besten formulieren soll

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am besten wäre du würdest dort an einem Wochenende ein Praktikum absolvieren, dann könntest du den Satz besser formulieren. Es macht immer einen besseren Eindruck sich dort zu Bewerben wo man schon reingeschnuppert hat. Auch wenn man das Praktikum nicht bezahlt bekommt, die Firma erkennt aber dein Interresse. Schreibe... Durch meine Schnuppertage im Verkauf..( lege die Bescheinigungen bei wo und wann auch wenn es nicht Deichmann war )..habe ich den Einblick ( oder Eindrücke) für den Berufszweig gesammelt. Der Umgang mit Kunden macht mir freude.Daher würde ich gerne eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen zu beginnen. Deichmann verkauft nicht nur Schuhe!Lass den Satz bitte weg.

Mir gefällt der erste Satz, da ich mich immer mehr für Schuhe und die unglaubliche Vielfalt... interessiere, gefällt mir gar nicht. Macht für mich den Eindruck, Du möchtest dort anfangen zu arbeiten um ggf. günstig an Schuhe zu kommen, da Du z.Z. einen Schuhtick hast. Besser wäre: Ich habe immer schon Interesse an schönen Schuhen gehabt, besonders an der Vielfalt Ihres Unternehmens...

ok danke für die hilfe,habe es sofort geändert...

0

Ich finde den Satz auch zu lang und würde das in zwei Sätze aufteilen. Wo hast Du denn schon im Verkauf geholfen? Bei Deichmann selber? Bei einem anderen Schuhladen? Ganz woanders? Je nachdem, wo Du schon gejobbt hast, bieten sich verschiedene Formulierungen an:

. . .

"Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen. Ich interessiere mich stark für Schuhmode und konnte bereits XX Jahre/Monate lang in Ihrem Haus in XYZ [Ort einsetzen] Erfahrungen im Verkauf sammeln und einen Einblick in die Deichmann-Philosophie bekommen."

. . .

"Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen. Ich interessiere mich stark für Schuhmode und konnte bereits XX Jahre/Monate lang als Verkaufshilfe Erfahrungen im Schuhfachhandel sammeln und mich davon überzeugen, dass mir die Beschäftigung und Beratungstätigkeit in diesem Bereich viel Freude bereitet."

. . .

"Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen. Ich interessiere mich stark für Schuhmode und konnte bereits XX Jahre/Monate lang als Aushilfe Erfahrungen im Bereich Einzelhandel sammeln und mich davon überzeugen, dass mir die Beschäftigung und Beratungstätigkeit in diesem Bereich viel Freude bereitet."

. . .

Die "unglaubliche Vielfalt" würde ich auf jeden Fall weglassen. Erstens ist sie gelogen (im Vergleich zu anderen Fachhändlern wie beispielsweise Görtz ist die Vielfalt eher gering), und zum anderen wirkt die Formulierung ranschmeißerisch. Bei der Bewerbung lieber etwas sachlicher bleiben und nicht schleimerisch wirken, denn das kommt unglaubwürdig rüber.

Die Formulierungen finde ich gut, bis auf das Wörtchen "stark", dass stört mich ein wenig.Würde da lieber "sehr" wählen.Lg.

0
@ghostwriter

Man hat aber, wenn man die deutsche Sprache korrekt anwendet, nun mal ein "starkes" Interesse - kein "sehres" Interesse.

0

da ich bereits Erfahrungen als Verkaufshilfe im Einzelhandel gesammelt habe und mich insbesondere für Schuhmode interessiere, möchte ich mich gerne bei ihrem Unternehmen bewerben! Ich als Unternehmerin fände es so am geschicktesten...

Finde ich gut formuliert. Trotzdem würde ich in einem weiteren Satz noch erwähnen, warum du dich gerade dort (und nicht im Schuhladen xy) bewirbst.

0

also ich würde auf keinen Fall, habe ich mich entschlossen .....schreiben. Das hört sich so an, als hättest du die Auswahl schlechthin.

....hat meinen Entschluss bestärkt...würde ich schreiben.

0

ups meinte natürlich für SCHUHE UND NICHT SCHULE ;)

Was möchtest Du wissen?