kurze frage warum bekomme ich wen ich an wechsel strom ein strom Messer anlege nur 1 Signal warum wechselt das nicht hin und her danke?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

diese frage ist etwas komisch... ich weiß nicht worauf du hinaus willst...

man KÖNNTE wechselstrom mit einem gleichstrommessgerät, das in beide richtungen auschlägt messen, allerdings ist der wechselstrom mit 50 Hertz (100 Wechsel pro sekunde) viel zu schnell, als dass so ein träges messinstroment überhaupt was anzeigt.

beim telekoleg technologie haben die das mal vorgeführt. allerdings hat sich da der generator so langsam gedreht, dass man jede halbwellle so mitverfolgen konnte...

was du machen könntest wäre dir einen ALTEN duspol zu besorgen, da ist so eine glimmlampe mit 2 Elektroden drinnen. da bei einer glimmlampe immer nur die elektrode, die dem minuspol zugewandt ist glimmt, kannst du wechselstrom in dem fall daran erkennen, dass beide elektroden glimmen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Messgerät einen integrierten Gleichrichter hat. Deshalb muss man das Multimeter ja auch auf AC stellen, weil es sonst falsch misst.

Den Wechsel der Spannung kannst du übrigens nicht sehen, weil die frequenz bei 50Hz liegt, die spannung also 100 mal pro Sekunde die Polarität wechselt. Normale Voltmeter sind dafür zu träge. Sichbar machen kann man das mit einem Oszilloskop. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nur mit dem Oszilloskop sichtbar machen  die Sinuskurve der Wechselspannung  . Alle anderen Messgeräte sind viel zu träge um die Spannungsrichtung  vom positiven ins negativen Bereich dazustellen . Und mit Strommessung schon mal gar nicht da mist man ja nur die Intensivität (Stromstärke)  der Ladung und nicht den Verlauf  .#

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/83/Sinusspannung.svg/220px-Sinusspannung.svg.png 
>

Erklärung zum Bild . 

Sinus-Wechselspannung:
1 = Amplitude,
2 = Spitze-Spitze-Wert,
3 = Effektivwert,
4 = Periodendauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was wechselt ist die frequenz und nicht spannung oder polarität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 14548
03.04.2016, 12:11

da sagt wikipedia was anderes

0
Kommentar von kindgottes92
03.04.2016, 12:17

Blödsinn, die Frequenz ist das einzige konstante bei Wechselstrom. 

2
Kommentar von dreamerdk
03.04.2016, 12:26

die Frequenz gibt die Anzahl der Sinussschwingungen pro Sekunde an.. und auf einer Sinuskurve liegt eine zeitlich wechselnde Spannungsgröße ;)

0

die Messgeräte zeigen den Effektivwert an... das ist der Wert, der im Mittel im Gleichstromfall am ohmschen Widerstand die selbe Leistung erzeugen würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 14548
03.04.2016, 12:14

ich bitte um genauere Beschreibung

0

Was möchtest Du wissen?