Kurzärmliges Hemd unter Anzug - Business?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein absolutes No-Go! Leider ist das mittlerweile eine weit verbreitete Unsitte, peinlich. Zu einem Anzug gehört immer ein langärmliges Oberhemd. Unabhängig davon, ob man eine Krawatte dazu trägt oder nicht. Die Ärmellängen sollten so bemessen sein, daß die Hemdmanschetten ca. 1 cm unter den Sakkoärmeln hervorschauen. Die Manschetten sollten dabei den oberen Handrücken bedecken.

Man sieht übrigens fast immer, wenn zum Anzug ein kurzärmliges Hemd getragen wird, weil eben die Manschetten nicht rausschauen.

Ich trage eigentlich fast nur langärmlige Hemden. Wenn es warm ist und ich gerade keine Sakko trage, schlage ich die Ärmel einfach hoch.

Ausser bei Piloten ist das ein absolutes No-Go. Kurzarmhemden eignen sich bestenfalls im Urlaub zu kurzen Shorts oder zu Jeans.

Wieso nicht. Es gibt ja einen Grund für kurzärmligen Hemden. Klar kann man sie zu einem Anzug anziehen und man kann auch einen Krawatte dazu tragen... Du musst vielleicht mit etwas offeneren Augen durch Leben gehen, dann siehst du genug Herren mit kurzärmligen Hemden und Krawatte ... ;o)

Was möchtest Du wissen?