Kurz Zeit um meine Bewerbung durchzulesen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Laborant Fachrichtung Biologie

Sehr geehrter Herr

Vor einigen Jahren habe ich meine Vorliebe zu Naturwissenschaften entdeckt und verbringe seither sehr viel Zeit mit Dokumentarfilmen über Biologie Nein. Du liest sehr gern Fachmagazine oder so, bist aber kein Fernsehglotzer. Mich fasziniert die Entwicklung der Wissenschaft in den letzten Jahren, speziell in Richtung Biologie. Aus diesem Grund will ich mein Hobby zu meinem Beruf machen.

Der Umgang mit Tieren ist mir sehr vertraut, da ich während meiner Kindheit einen Hund und zwei Wellensittiche hatte. Teamfähigkeit ist für mich als Fussballer Fußballer sehr wichtig, genauso habe ich während meiner Schreinerlehre, das Selbstständige arbeiten selbständige Arbeiten erlernt.

In meiner Freizeit bin ich vielseitig engagiert. Nebst dem Fußball, schwimme und wandere ich gerne. Mein spezielles Hobby ist die Amateurastronomie. Das Größenverhältnis von Planeten und Galaxien zu Zellkulturen und Bakterien ist riesig, dennoch hat das Beobachten Gemeinsamkeiten. Oft muss ich sehr geduldig sein und manchmal auch Enttäuschungen hinnehmen.

An einer Ausbildung bei Ihnen reizt mich besonders der sehr gute Ruf, den Sie weltweit haben. ( Die Firma ist Weltweit bekannt ... Novartis ... )

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch und der Möglichkeit einer Probewoche von mir.

Mit freundlichen Grüssen Grüße

Naja, nen bisschen ungewöhnlich - zwei Wellensittiche und ein Teleskop... Wie sieht es mit den Noten in NW aus? Zu diesen Fächern solltest du etwas schreiben. Praktika gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von terzi96
27.06.2014, 20:28

Erstmals Danke.

Hier ist meine Verbesserte Version.

Was meinst du dazu ? _______________________________________________________________

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Laborant Fachrichtung Biologie

Sehr geehrter Herr

Vor einigen Jahren habe ich meine Vorliebe zu Naturwissenschaften entdeckt und verbringe seither sehr viel Zeit mit Fachmagazinen über Biologie. Mich fasziniert die Entwicklung der Wissenschaft in den letzten Jahren, speziell in Richtung Biologie. Aus diesem Grund will ich mein Hobby zu meinem Beruf machen.

Der Umgang mit Tieren ist mir sehr vertraut, da ich während meiner Kindheit einen Hund und zwei Wellensittiche hatte. Teamfähigkeit ist für mich als Fussballer sehr wichtig. Genauso habe ich während meiner Schreinerlehre das selbstständige arbeiten erlernt.

In meiner Freizeit bin ich vielseitig engagiert. Neben dem Fussball schwimme und wandere ich gerne. Mein spezielles Hobby ist die Amateurastronomie. Das Größenverhältnis von Planeten und Galaxien zu Zellkulturen und Bakterien ist riesig, dennoch hat das Beobachten Gemeinsamkeiten. Oft muss ich sehr geduldig sein und manchmal auch Enttäuschungen hinnehmen.

An einer Ausbildung bei Ihnen reizt mich besonders der sehr gute Ruf, den Sie weltweit haben.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch und im Rahmen einer Probewoche.

Mit freundlichen Grüssen

0

Hallo terzi96,

tut mir leid, dass ich mich erst bei der dritten Version in die Diskussion einschalte, aber dennoch möchte ich Dir empfehlen, das ganze Anschreiben noch mal zu überdenken.

Eine Bewerbung ist dann erfolgversprechend, wenn es dem Bewerber gelingt, den potenziellen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass er die Anforderungen der Stelle dank seiner Qualifikationen und Erfahrungen bestmöglich erfüllt.

Dies ist bei Deinem Entwurf nicht der Fall. Einzelheiten zu der angestrebten Position vermisse ich hier ganz. Infolgedessen kann dann natürlich auch kein Bezug hergestellt werden.

Anscheinend handelt es sich ja um eine Initiativbewerbung. Wenn es also keine Stellenausschreibung gibt, dann muss man sich - z. B. im Internet - im Vorfeld über das Unternehmen und die angestrebte Ausbildung dort informieren und das so erlangte Wissen dann, wie oben dargestellt, in die Bewerbung einfließen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst viel zu viel von dir finde ich. Am Anfang wäre doch gut: Sehr geehrter Herr xy,

Wie ich über die Zeitung/Website erfahren habe bieten sie auch dieses Jahr einen Ausbildungsplatz als ... an. Ich möchte mich bei ihnen um diese Stelle bewerben...

Am Schluss find ich noch gut: Gerne will ich sie von meinen Qualifikationen bei einem Praktikum selbst überzeugen. Auf eine Einladung zu einem persönlichen vorstellungsgesprach freue ich mich blabla bla Damit hab ich ne super ausbildung in null komma nix bekommen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Teamfähigkeit ist für mich als Fussballer sehr wichtig, genauso habe ich während meiner Schreinerlehre, das Selbstständige arbeiten erlernt.

Schweiz war das, oder? Dann ist Fussballer wohl in Ordnung, in Deutschland müsste es Fußballer heißen. Trotzdem: "...genauso habe ich während meiner Schreinerlehre das selbstständige Arbeiten erlernt." Kein Komma, dafür andere Groß-/Kleinschreibung.

Nebst dem Fussball, schwimme und wandere ich gerne.

Auch hier gehört kein Komma hin.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch und der Möglichkeit einer Probewoche von mir.

Das geht gar nicht, diese Sätze kannst du nicht zusammenziehen, das gibt keinen Sinn mehr. "Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch und im Rahmen einer Probewoche". Naja, ganz glücklich bin ich damit nicht, ich weiß, du willst das "würde" vermeiden, daher fällt mir auch nichts besseres ein. Mich als Einstellenden würde ein "würde" allerdings auch nicht stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

komma nach "schreinerlehre" weg. statt "nebst dem" lieber "neben", nach "fussball" dann kein komma

"Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Gespräch, eventuell auch während einerProbewoche, von meiner Einstellung zum Thema." wäre besser.

sonst: viel glück! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teamfähigkeit ist für mich als Fussballer sehr wichtig. Genauso habe ich während meiner Schreinerlehre das selbständige Arbeiten erlernt.


Bitte Satzzeichenänderungen und Rechtschreibkorrekturen beachten. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?