kurz vorm Nervenzusammenbruch aber muss die Ausbildung durchziehen! Hilfe

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey. Ich weiß, wie schwer das ist. Ich habe seit einem Jahr eine Augenkrankheit und sah monatelang furchtbar aus, ich habe mich so gefühlt wie du, abgesehen davon dass ich noch fast jeden Tag unfassbare Schmerzen habe. Vielleicht hilft das dir.

Mir hat es auch geholfen, als ich daran gedacht habe, dass andere es noch schlimmer haben als ich. Ich habe mich auch geschämt, obwohl ich ncihts dafür konnte. Doch das ist Quatsch, du kannst dir damit viel kaputt machen, sogar noch mehr als deine Ausbildung wenn du nicht dazu stehst. Ich habe mir als ich klein war mal vor Doofheit und Wut die Augenbrauen im Dunkeln abgerissen, meine Mama hat dann n Kajal genommen und nachgeschminkt. Nicht einen Strich hinmalen, sondern stricheln (ich hoffe du weißt was ich meine). Versuche das. Und wenn dich einer doof anguggt, denk daran dass ich das fast ein Jahr lang hatte und lächle, du bist nicht alleine. Scheiß drauf was die anderen sagen, wenn einer witzelt leg noch einen Witz oben drauf, wenn sie sehen wie du damit umgehst bewundern sie dich, So war es bei mir auch. Alle anderen sind Ärsche die du in deinem Leben nicht brauchst!!

Du hast so Recht!!! Vielen Dank. Hat mich schon total motiviert irgendwie. Das mit der Augenkrankheit tut mir leid. Ich hoffe dass du da jetzt keine Probleme mehr hast. Ich versuch wirklich mich wieder zusammen zu reisen. Klappt manchmal auch aber dann kommen immer wieder diese Tiefs. Wenn ich andere jungen mädchen sehe die einfach normale Augenbrauen haben und nicht erst stunden kämmen, malen, wieder abschminken, und nochmal malen müssen.. Warum haben wir Menschen immer so sehr das Bedürfnis anderen zu gefallen? und sind so "Anerkennungs-geil"?? Ich glaube ich bin wirklich zu arg Medienbeeinflusst. Diese negativen Gedanken machen alles nur noch schlimmer. Wie ich an meinem extrem Haarausfall gut merken konnte.

Naja vielen lieben Dank nochmal! :)

0
@xlovyx

Liegt an den Medien, ja, liegt aber auch in der Natur. Denn wenn man gefällt, sind die Chancen höher, einen Mann zu finden und sich "fortzupflanzen". Das Wichtigste ist aber, dass man sich selber akzeptiert und auch liebt, das spüren dann auch die anderen und man wird ganz anders angesehen. Wenn du mit Stolz auftrittst (Stolz, nicht Überheblichkeit (: ) dann macht dir das vieles einfacher. Und mit Witz dem entgegenzutreten und Offenheit wirkt auch Wunder. Ich habe zB einen Blog gestaltet (die Augenkrankheit ist sehr selten) und damit vielen Menschen geholfen, jetzt gehe ich ganz anders damit um, weil ich offen dazu stehe und damit umgehe.

Wenn sie dich komisch anguggen immer wieder, dann mal sie dir halt blau oder rot an, das ist was ganz abgefahrenes. Das ist heftig, aber wenn du das zum Beispiel einmal schaffst und was draus machst, kann das auch wieder sehr cool wirken ;) War nur ne Idee, ich meine damit - sei zur Not kreativ, provoziere meinetwegen ein bisschen. Und dein Problem wird keines mehr sein ;)

0

Hallo xlovyx, falls Du es Dir leisten kannst, empfehle ich Dir ganz dringend ein Permanent-Make-up an den Augenbrauen. Dabei ist es egal, wie Deine Augenbrauen vorher aussahen, denn eine Stylistin bekommt DAS wunderbar hin, sodaß Du Dich wieder leiden magst. Habe eine gute Freundin, die ein mißglücktes Augenmake-up bekommen hatte und sie ist auch beinahe ausgerastet, weil sie sich so "häßlich" fand. Das waren bei ihr aber nicht die Augenbrauen, sondern der Lidstrich, deshalb kann ich Dich gut verstehen. Viel Glück und trete nicht gegen Gegenstände, denn das bringt überhaupt nichts und verärgerst nur Deine Eltern, die das alles wieder neu kaufen müssen. Außerdem noch, weiß es überhaupt Deine leider nicht kompetente Kosmetikerin, was sie Dir damit angetan hat, weil sie ja Deine Wünsche mit der Augenbrauen-Form völlig ignoriert hat? Mache dies auch bitte, denn andere Menschen sowie auch Gegenstände können nichts dafür. Viel Glück von schalke59

Hallo Schalke59, erstmal vielen Dank für die Antwort. Das mit dem Permanent Make-up habe ich mir auch schon überlegt aber ich bräuchte bloß eine kleine Stelle wo sie leider nach diesem hardcore Zupfen nicht mehr nach wachsen. Und ehrlich gesagt hab ich jetzt eine richtige Phobie, jemals wieder jemand an meine Augenbrauen zu lassen. Mal schaun wie es jetzt nach wächst. Ja das mit dem Treten gegen Gegenstände mache ich nicht geplant. Das sind dann richtige Ausraster die ich am liebsten selber lassen würde weil 2 Schranktüren sind schon kaputt, mein Handy Display, und in der Duschtür ist ein Stück rausgebrochen. Aber manchmal kommt es einfach hoch und ich kann nichts mehr machen. Ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern von daher muss ich es selbst reparieren bzw. neu kaufen. Das belastet mich dann noch mehr. Ich bin wegen EINER EINZIGEN BLÖDEN PERSON schon 1 Monat lang total am Ende, will nicht raus aus dem Haus obwohl ich in der Stadt wohne und ich gern ab und zu was trinken war mit Freunden.... Ich habe wirklich 2 Wochen nur im Bett bzw. auf der Couch verbracht, Fernseh geguckt, und mich vollgestopft (Frustessen) und habe jetzt auch noch zugenommen...obwohl ich vorher viel für meine Figur getan hab und vollkommen zufrieden war. Dann der Haarausfall weil es mir psyschich so schlecht ging. Als ich dann im Kosmetikstudio war und verunstaltet wurde habe ich sofort gesagt dass ich nicht zufrieden bin und dass ich es wirklich 10 mal vorher gesagt hab wie ich es will und wie ich es NICHT will... Die junge Frau hat dann nur gemeint:"oh, hups" so auf die Art. Also entschuldigt hat sie sich nicht. Wie ein Elefant im Porzelanladen, null Taktgefühl. Leider habe ich ihr vollkommen vertraut. Die linke ist ja ganz gut nachgewachsen bis jetzt (bis sie wieder ganz dar ist wie vorher dauert es mindestens noch einen Monat) aber die rechte sieht vollkommen anders aus. An einer Stelle kahl. Mein ganzes Gesicht ist schief. Und mit Augenbrauenstift ist da nicht viel zu machen weil man sieht es einfach wo Echthaar ist und wo gemalt wurde. Und hinten, wo eigentlich der schöne Bogen nach unten gehen sollte, befinden sich nur Stopeln die nach oben stehen. und da zwischen rein mim Stift zu malen ist nicht leicht leider...

Aber naja anderen Menschen geht es wirklich schlecht, die sind krank oder leben in katastrophalen Zuständen. Die würden mich nur auslachen wenn sie von meinen "Problemen" hören würden. Aber ich kann mich im Moment wirklich nicht mehr im Spiegel ansehen. Ich wünschte mir wäre es einfach egal wie das aussieht... ist es aber leider nicht...

0

Moin moin,
Du bist wirklich der Meinung, daß Jugend und Heimerzieherin für Dich der richtige Beruf ist? Für Deine Augenbrauen gibt es einen Stift, mit dem Du sie anmalen kannst, Geht bei Fau Katzenberger auch. Das kann also nicht das Problem sein.
Wer sagt Dir denn, daß Du Erzieherin werden sollst? Kann es sein, daß Du lieber etwas anderes machen möchtest?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß schlagen, treten, schreien, weinen und Haarausfall nur von verunstalteten Augenbrauen kommen.
Du solltest Dich mal mit einem Lehrer deines Vertrauens zusammensetzen und herausfinden, ob Deine Berufswahl die richtige ist.
Es gibt bestimmt auch noch andere Lehrstellen in Berufen die Dir mehr zusagen. Deine Symptome erscheinen mir wie Hilferufe. Also hol Dir Hilfe. Lehrer, Eltern, Arbeitsamt oder eine Sozialberatungsstelle. Viel Kraft. ((-:

Ich weiß das klingt gerade alles ziemlich krank, ich kenne das auch selbst nicht von mir. Ich hatte schon mit wirklich belastenden Dingen umzugehen z.B. in der Familie und da war ich immer sehr gefasst und konnte so gut wie es ging das beste daraus machen. Auch in meinem einjährigigen Vorpraktikum habe ich Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen und deren Probleme machen können (z.B. sexueller Missbrauch). Ich bin meiner Meinung nach immer gut damit umgeganen und habe zu Hause abschalten können. Was andere Praktikannten nicht geschafft haben. Es ist wirklich mein Traumberuf und ich kann mir auch nichts anderes Vorstellen als in diesem Bereich zu arbeiten. Ich habe ja viele Möglichkeiten nach dieser Ausbildung wo ich arbeiten kann, z.B.: Schulsozialarbeiter einer Grundschule, in Heimen, in Waldorfkindergärten oder Schulen, in Mutter-Kind Heimen, in Tagesgruppen...

Ich verstehe aber deine Bedenken. Wie gesagt ich kenne das selber nicht von mir.. Vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?