Kurz vor Schulabschluss demotiviert und ratlos?

1 Antwort

Du wirst in Deinem Leben noch öfterst vor Veränderungen stehen. Aber mache Dir keine Sorgen, das Leben geht nach der Schule erst richtig los. Versuche einfach das was Du angefangen hast ordentlich zuende zu bringen. Dazu gehört auch so ein Realschulabschluss. Du kannst darauf auch Stolz sein, weil Du darauf aufsetzen kannst und es viele gibt, die diesen Abschluss erst gar nicht schaffen.

Wichtig ist zu wissen, dass es vielen so geht wie Dir aber das ist normal.

Lass Dir mal von irgend jemanden die Schultern massieren und mach Dich locker. Alles wird gut.

Viel Glück.

Aufeinmal Angst vor Fachabitur was tun?

Hallo Leute, ich werde nach den Sommerferien an ein Oberstufenzentrum richtung wirtschaft Fachabitur machen, ich wollte das schon immer hab mich angemeldet und die haben zugesagt. Nur irgendwie hab ich aufeinmal angst...also in Mathe bin ich grad nicht die Leuchte und wenn man Fachabitur machen will wird ja Wirtschaftsmathematik dann unterrichtet...bisher hatte ich halt diese Art Mathematik von der Oberschule halt Körperberechnungen, Gleichungen, Dreicke etc. und ich war darin halt keine leuchte...naja sonst bin ich sehr lernbereit und ich hab mich ja nicht umsonst da angemeldet ich trau es mir zu aber irgendwie macht mir Mathe halt probleme was meint ihr? soll ich das Fachabitur anstreben oder eher eine Ausbildung (noch kein Ausbildungsplatz)? danke im vorraus :) und ist wirtschaftsmathematik einigermaßen zu verstehen?

...zur Frage

Ist das fachabitur sehr schwer?

Hallo ihr lieben,

Und zwar mache ich bald mein fachabitur in Richtung soziales/ Sozialwesen und habe Größe Angst davor. Ich habe Angst das es viel zu schwer wird. Hat jemand sein fachabi in der Richtung gemacht oder hat es vor und kann mir aus eigener Erfahrung etwas erzählen? ( was kommen denn für Themen, ist mathe schwer, wie sind die Schüler, ist es sehr schwer) ?????

Vielen Dank.

Liebe Grüße

...zur Frage

Angst vor der Matheprüfung?

Ich habe demnächst meine Mathe Prüfung in der 10. klasse. Und Mathe war mal einer meiner Lieblingsfächer (bis letztes Jahr noch). Aber dieses Jahr wurde Mathe sooo schwer und ich kann einfach GARNICHTS mehr! Was soll ich tun damit ich mindestens ansatzweise was verstehen kann? Die Themen wollen & können einfach nicht in meinem Kopf rein! Das funktioniert einfach irgendwie nicht!

...zur Frage

Ritalin o.ä. für Prüfung?

Kann sein dass diese Frage extrem dumm rüber kommt, aber ich stell sie trotzdem mal.

Ich hab im Sommer meine Prüfungen, bin eigentlich ne gute Schülerin, aber vor Mathe hab ich total Angst, obwohl ich da eigentlich gut bin. Meine Befürchtung ist einfach, dass meine Konzentration bei ner 3stündigen Prüfung nachlässt und ich dann völlig durchdreh und dann gar nix mehr geht.

Vor ein paar Jahren hat in der Schule mal jemand einen Vortrag über die "Droge" Ritalin gehalten. Ich halte an sich überhaupt gar nix von Drogen...Aber es wurde gesagt, dass man sich mit Ritalin mega gut über einen längeren Zeitraum konzentrieren kann...Klar macht es auf Dauer süchtig, aber für eine einzige Prüfung...

Würdet ihr mir empfehlen, vor der Matheprüfung Ritalin zu nehmen? Und wenn ja, wie komm ich da dran? Kann es da zu irgendwelchen Nebenwirkungen kommen? Wäre das Betrug, so etwas für die Prüfung zu nehmen, oder ist das legitim?

Bitte versteht mich nicht falsch, ich wunder mich selbst über mich, dass ich auf so eine Idee überhaupt komme, aber ich setz mich einfach mega unter Druck wegen diesen Prüfungen, besonders Mathe, und glaube, ich könnte deutlich entspannter an die Sache gehen, wenn ich die Garantie hätte, dass die Konzentration nur wenig nachlässt...

...zur Frage

In Mathe eine 5 beim Fachabitur?

Hallo! :) Ich habe letztes Jahr meinen Realschulabschluss mit einem Schnitt von 2,6 gemacht. Nach den Sommerferien habe ich mein Fachabitur begonnen und stehe auch nun kurz davor mein Zeugnis der 11. Klasse zu erhalten. Leider habe ich in der 11. Klasse in Mathe durchweg bei jeder Arbeit eine 5 geschrieben. Im Halbjahr konnte ich mich aber noch durch meine mündliche Leistung retten und habe eine schwache 4 bekommen. Auch das zweite Halbjahr habe ich leider immer Fünfen in Mathe geschrieben. Morgen steht die letzte Arbeit bevor und wenn ich die ordentlich verhaue, dann steht für mich höchstwahrscheinlich fest auch die 5 in Mathe am Endjahreszeugnis der 11. Klasse zu bekommen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Falls ich eine 5 am Zeugnis (11. Klasse) in Mathe bekomme, kann ich diese Note dann noch mit Deutsch (3) und Englisch (3) ausgleichen? Oder ist das eher unwahrscheinlich? Wiederholen möchte ich das eine Jahr eigentlich auch nicht, weil ich weiß, dass ich auch dort nichts in Mathe auf die Reihe kriegen würde.

Manchmal frage ich mich auch in wie weit es überhaupt sinnvoll ist das Fachabi abzuschließen, wenn ich vielleicht eh durch die Matheprüfung nächstes Jahr falle. Dann hab ich doch so gesehen zwei Jahre weggeworfen und ich weiß nicht, wer dann noch einen Schüler mit einem zwei Jahre alten Realschulabschluss haben will...

Ich hoffe ihr könnt mir guten Rat geben :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?