Kurz vor Herzinfakt wegen Liebeskummer?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt das "broken Heart-Syndrom" wirklich.

Geh erstmal zu einem Hausarzt und lass Dein Herz checken. Ansonsten solltest Du Dir Hilfe bei einem  Psychiater bzw. Therapeuten holen,damit Du lernst, Dich nicht so sehr in deinen Kummer reinzusteigern und ein wenig Entspannungsübungen könnten Dir bestimmt auch ganz gut nützen.

Alles Gute!

Hey,

also wie man schon erwähnt hat, brauchst du keine Angst vor Herzproblemen oder ähnlichem haben.

Es ist ganz normal das dein Körper so reagiert.

Schnelles atmen, Gedankenkreisen usw.

Starker Liebeskummer ist vergleichbar mit einem Drogenentzug.

Der eine schafft es den Kummer innerhalb kurzer Zeit zu überwinden, andere benötigen dafür um einiges länger.

Hinzu kann gekränkter Stolz etc. kommen der das ganze halt verstärkt.

Das beste Mittel gegen das alles (wenn auch leichter gesagt als getan):

- treff dich mit Freunden

- geh eine Runde joggen (stressabbau)

- gestalte deinen Alltag routiniert

- steiger dich nicht in deine Gedanken rein

- neue Hobbys bzw. den Hobbies intensiver nachgehen.

Du bist noch jung und es werden noch andere Frauen in deinem Leben kommen.

Tu dir einfach was gutes.

Liebeskummer ist kein Weltuntergang.

 

Viel Erfolg

Herzinfarkte äußern sich ganz anders und sind in Deinem Alter eher nicht zu erwarten. Probleme können durch zu schnelle Atmung entstehen, Verspannungen oder so was. Deswegen mußt Du Dir keine Sorgen machen, und Du brauchst auch keinen Psychologen, wenn es ganz ganz schlimm würde, reicht ein Hausarzt völlig aus. Deine Teaktion ist völlig normal und ist eine Erfahrung, die sehr weh tun kann und geht etwa nach einer Sommerferienlänge auch vorbei, auch wenn das jetzt nicht so scheint. Heul Dich aus, schrei laut ins Kissen, schmeiß einen Tennisball gegen die Wand, hör The Damned oder Dead Boys und denk dran, daß Du die meiste Zeit Deines Lebens auch ohne sie glücklich warst.

Ein HerzInfarkt ist das auf keinen Fall. Und einen Krankenwagen brauchst du deswegen auch nicht rufen. Das sind Symptome, die durch den psychischen Stress bei dir entstehen. Da du das ja schon länger hast, solltest  du zum Hausarzt gehen und der entscheidet, wie es weitergeht. 

Immer wenn man jemand wichtigen verliert tut das seelisch sehr weh. Durch diese last wird der Blutdruck gesteigert weil das Hirn mehr Sauerstoff braucht. Dabei kann es passieren dass das Herz aussetzt.-ist mir auch mal passiert😉. Diese Reaktion ist ganz normal. Setz dich nicht mehr so unter druck und entspann dich. Zähle Dinge auf, die du an der Person hasst. Das wird schon😉

Das Ganze scheint psychisch zu sein. Wenn du das nicht selber hinbekommst, solltest du dir professionelle Hilfe holen.

Oder suche die einen neuen Partner/in, dann ist der Liebeskummer weg.

Nennt sich hyperventilieren, wenn man sich in etwas hineinsteigert. Wenn Du Dir Sorgen machst, dann solltest Du zu Deinem Kinder-und Jugendarzt hin. 

"bitte nicht sowas wie geh zum psychologen es hilft nicht! ich brauche hilfe von leuten die damit erfahrung haben "

Genau damit haben Psychologen Erfahrung!

Das ist ein Fall für den Arzt. Der Zusammenhang mit dem Liebeskummer, ob echt oder herbeifantasiert, ist gleichgültig.

Was ist vor einem Jahr passiert?

Hier ein Rat:

Hör auf in Selbstmitleid zu versinken und fang an den Kontakt zu ihr aufzubauen ?

Herzinfarkt wegen ein bisschen Liebeskummer, der ist gut.
Du hast sehr wahrscheinlich Psychosomatik und je mehr du dich da rein steigerst desto schlimmer werden die Symptome.

Deshalb hör auf zu denken und kümmer dich um dich selbst

Ob du zum Psychologen gehen solltest ist Nebensache. Du musst unbedingt wegen der starken Schmerzen in der Brust und der daraus resultierenden Atemnot zum Arzt!

Wenn das nicht bald besser wird bitte ich dich umgehend einen Krankenwagen zu rufen, solch ein Zustand ist sehr gefährlich!

Was möchtest Du wissen?