Kurz vor der Prüfung zu nochmals lernen nicht gut?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vor Prüfungen speichere ich alles beim nochmaligen Anschauen im Kurzzeitgedächtnis ab und kriege es dann in der Prüfung so auf die Reihe, was ich ohne das nochmalige Anschauen vieleicht vergessen hätte. Solche Sprüche, wie: Es bringt nichts nochmal kurz vor der Prfung zu lernen, klopfen nur diejeniegen, die sowieso nur ein durchschnittliches Gedächtnis haben. Es liegt also an dir, ob du dich dadurch verunsichern lässt, oder dein eigenes Ding durchziehst.

Naja, du könntest dich selbst kurz vor der Prüfung verunsichern ("OMG, das kann ich nicht wirklich") - oder dich auch selbst deines Wissens versichern ("Alles easy"). Richtig ist das, was dir ein Bedürfnis ist.

also ich denke wenn du gut gelernt hast, dann sitzt dein thema.. kurz vor der prüfung bringt es gar nichts mehr.. du machst dich höchstens nur verrückt!

kommt drauf an . wenn du ne woche lang immer kontinuierlich gelernt hast kannst du dir am tag vorher nochmals anschauen das tu nich weh :-)

Das muss jeder füre sich selber entscheiden. Ich habe es auch immer noch mal durchgelesen.

Manche sind aber faul und nutzen das als Ausrede bzw. sind genervt, dass jemand dauernd lernt.

Mache es so wie du es am besten schaffst

Es ist nicht richtig, da du es nach der Prüfung gleich alles wieder vergessen wirst. Ausserdem kann es passieren, dass du dich nur noch mehr verwirrst.

was ist daran nich gut bitteschön ??? wenn du mehr lernst dann wird das doch leichterrr

Was möchtest Du wissen?