Kurz vor der Obdachlosigkeit(Recht)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich gehe stark davon aus, dass er nicht ganz unschuldig daran ist, kein geld vom amt zu bekommen. vielleicht blickt er auch einfach nicht durch, was er beantragen sollte, was ihm zustünde usw...

auf jeden fall sollte er nicht obdachlos werden müssen. viele rutschen da einfach rein weil sie irgendwann aufgeben oder sich nicht wirklich trauen beim amt ihre notsituation offen zu legen. die sind meines wissens nach verpflichtet einzuschreiten wenn obdachlosigkeit droht oder man völlig ohne geld dasteht.

vielleicht gehst du mal mit ihm zusammen aufs amt und unterstützt ihn. oder ihr sucht eine beratungsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXPaddy
20.12.2015, 12:19

Alles Klar,  ja mach ich mit ihn und Danke für die Ratschläge 

0

Wenn er das nicht auf die Reihe bekommt, seine Gelder zu beantragen bzw. zu Arbeit zu gehen bzw sich nach der Kündigung eine neue Bleibe zu suchen ist er selber Schuld. Ich habe keine Mitleid mit solchen Leuten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?