Kurz vor den Zeugnissen Klausur verpasst, Lehrer sagt: "es gibt keine Möglichkeit nachzuschreiben", ist dies in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du die Arbeit schuldhaft verpasst? Oder gab es einen tatsächlichen Grund für deine Nichtteilnahme?  Bei schuldhaftem Fehlen nachzuschreiben, halte ich für ausgeschlossen. 

Die Benotung ist die Entscheidung des Lehrers. Ich vermute, dass es bei schuldhaftem Fehlen eine 6 gibt (alles andere wäre Blödsinn). 

Btw: du solltest jede Sekunde in der Schule nutzen. Zumindest deine Rechtschreibung ist 6-.

das darf er nicht, er muss dir die Möglichkeit geben, die Klausur nachzuholen, weil du einen Attest vom Arzt (hoffe ich) der deine Abwesenheit bezeugt. Wenn er dir eine 6 gibt, dann kannst du ihn dafür beim Schulministerium melden und er bekommt eine Abmahnung.

nein er muss dir entweder für etwas anderes eine note geben oder gar keine dann zählt die letzte die du geschrieben hast aber du bekommst nicht automatisch eine 6 wenn du eine arbeit nicht nachschreibst und auch nicht darfst

Problem an der Geschichte ist das ich später in die Klasse gekommen und und so noch keine Arbeit mit geschrieben habe, diese Note zählt auch Fürs 2. halb Jahr 🙈

1
@justin2810

erklär ihm das dann wird wohl deine mündlich enote zählen oder die vion der anderen schule vll noch

1
@lillias

wenn das so ist, kannst du nix dafür. Dann kann er dir keine Note dafür geben. Diese Note kann also nicht werten. Er kann nur die Noten werten, die er von dir hat.

0

Er muss dir die Möglichkeit geben ggf. am Nachmittag, oder er muss den Notendurchschnitt deiner Klausuren oder der Klasse geben oder nach deiner Mitarbeit. ( Niedersachsen. )

Mit freundlichen Grüßen

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?