Kurz und knapp : Wie bereite ich ein Rumpsteak in der Pfanne zu?

11 Antworten

Ich mach es immer so: Steak auf Zimmertemperatur kommen lassen. Butterfett in der Pfanne schmelzen, gut heiß werden lassen (volle Kanne) und dann auf 6/9 zurückdrehen. Das Steak in die heiße Pfanne geben und braten lassen bis es sich löst (je nach Dicke 2-4 Minuten), umdrehen und die gebratene Seite leicht salzen.

Das Steak ist innen roh wenn es sich anfühlt wie die Hand zwischen Daumen und Handfläche, medium wenn es sich anfühlt wie die Handfläche und zu lange drin wenn es sich wie der Handrücken anfühlt.

Läuft viel Saft aus war das Tier nicht schön abgehangen, um den Geschmack trotzdem zu behalten kannst du die Pfanne am Ende nochmal kurz voll aufdrehen, gibt auch ne schöne Farbe ;) Vor dem Essen noch ein paar Minuten fertig gewürzt ruhen lassen und dann auf einen warmen Teller packen damit es nicht zu schnell kalt wird.

Das Beste ist, Du nimmst eine Eisenpfanne und keine Teflonpfanne.

30 Min. vor dem Braten, das Steak aus dem Kühlschrank nehmen. Den Fettrand des Steaks leicht einschneiden.
Das Fleisch rundherum dünn mit Öl einreiben.

In der heißen Eisenpfanne das Steak von jeder Seite ca. 30 Sek. anbraten, dabei salzen und pfeffern.
Im heißen Backofen das Steak auf einem Stück Alufolie bei 180° 8–10 Min. auf der mittleren Schiene fertig gegart (keine Umluft!)
In Alufolie wickeln und das fertig gegarte Steak 5 Min. ruhen lassen, damit beim Anschneiden möglichst wenig Fleischsaft austritt.

So gelingt immer ein Rumpsteak medium gebraten.

Eine Schalotte oder Zwiebel kleinschneiden, mit viel butter Dünsten, Steak in die Pfanne hauen, 3 Minuten auf beiden seiten Scharf anbraten, danach bei schwacher hitze bis zum gewünschten Stadium (Blutig, MediumRaw, oder Schuhsohle) Köcheln lassen.

Die Zwiebeln sorgen dafür das die Butter nicht anbrennen kann (Simple Chemie, solange etwas in der Butter liegt kann das Wasser der Butter nicht verdampfen), und geben dazu noch leckeren Geschmack.

Schließlich einfach das Steak mit den Zwiebeln servieren, und je nach Geschmack vor dem verzehr Pfeffern und Salzen

Was möchtest Du wissen?