Kurverlängerung

4 Antworten

Vielleicht kannst Du die Therapie ambulant an Deinem Heimatort durchführen.....erkundige Dich mal

ich habe Hier sehr viel gelernt aber ich fühle mich noch nicht so fitt das ich entlassen Werden kann. Mein psychologe ist da anderer meinung dr sagt das er in dieser Zeit die problematik beheben kann. Würdet ihr es an meiner stelle sagen das ich noch nicht so weit Bin oder soll ich das Bleiben lassn.

Natürlich kann man es erwähnen, aber bis zum 28.November ist ja auch noch Zeit. Man kann erst mal abwarten und so um den 20. November um eine Verlängerung bitten, wenn nötig.

Allerdings sollten Sie versuchen auch langsam wieder in den Alltag reinzukommen

Aber was bringt es mir wenn ich entlassen Bin und dann wieder zocken gehe

Eine Verlängerung der Reha kann was bringen, muss es aber nicht.

Letztendlich bist Du derjenige der was tun kann/tun muss.

Zunächst einmal Deine Einstellung: Denkle positiv.

Dann denke daran, was die Spielsucht alles kaputt gemacht hat oder kaputt machen kann.

Z.B. Beruf, Beziehung, Freundschaft, Familie, Existenz usw.

Wer spielt, der verliert, es gewinnt nur der Beitreiber/Aufsteller.

Halte Dich von Spielstätten oder wettbüros oder sonstigem fern.

Kontakt mit Leuten die mit Deiner Sucht in Zusammenhang stehen, solltest Du meiden.

Suche Dir z.B. ein neues Hobby oder erweitere Dein bisheriges Hobby.

Mit einem starken Willen und guten Freunden kann man es schaffen.

Alles Gute

egal was du sagst, die fachleute haben das sagen. sie bestimmen, ob die reha weiterläuft. du wirst zu deinem arzt "zurückverwiesen". sag dem, wie es dir geht. und mach eine ambulante therapie weiter. viel glück und alles gute.

aus Reha arbeitsunfähig entlassen - Was nun? Evtl. neue Reha?

Hallo,

ich wurde Anfang Januar aus der Reha arbeitsunfähig entlassen. Zur Reha war ich wegen Asthma, Neurodermitis und eigentlich auch wegen der Depression (womit ich auch seit September krankgeschrieben bin).

Der Entlassungsbericht sieht vor das ich ein neurastisch psychologisches gutachten angefertigt werden sollte und das ich weiter arbeitsunfähig bin. Da erst Mitte März die Psychotherapie beginnt weiss ich nicht mehr weiter. Denn die Krankenkasse hat beim letzten Krankenschein schon die Hand gehoben und gemeint: "naja da müssen wir mal sehen ...." Die Sache ist ja die ich hab mir ja die Krankheit nicht ausgesucht und hier geschriehen. Ich will ja auch wieder gesund werden sonst würde ich ja auch mich nicht bemühen dies in Griff zu bekommen.

So nun aber zu den eigentlichen Fragen:

Sollte man evtl. eine weitere reine Psychosomatische Reha beantragen? Oder kann man evtl. EU Rente beantragen oder ähnliches?

Ja das solls erstmal gewesen sein. Vielen Dank für die hoffentlich hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Fragen bezüglich Psychosomatischer Klinik?

Hallo! Wie man's schon unschwer am Titel erkennen kann, habe ich einige Fragen bezüglich dem stationärem Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik. Ich muss dort hin, wann wird noch besprochen, da ich grade in meinem Abschlussjahr bin, wegen meiner Depressionen und Angststörung. Und natürlich habe ich mich auch schon im Internet ein bisschen umgesehen, doch mir hat nichts zu 100% geholfen. Deswegen versuche ich es mal selber. Die Kliniken die mir empfohlen wurden sind:

  • Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
  • Klinikum Kassel

So, bevor ich meine Fragen stelle und um Erfahrungsberichte bitte noch eine ganz kurze Bemerkung: Ich habe noch keinen Vorstellungstermin bei beiden Kliniken gehabt, einfach aus dem Grund, dass ich erst vor kurzem erfahren habe das ich dort hin muss. Ich wollte jetzt in den kommenden Wochen zu beide Kliniken hinfahren und mir diese angucken und wollte jetzt einfach mal aus reiner Neugier (,Angst und Nervosität) schon mal im Voraus nachfragen. (Kurz zu meiner Person: ich bin weiblich und werde in 16 Tagen 16 Jahre alt.)

Also, zuerst würde mich interessieren ob jemand vielleicht schon mal wegen Depressionen und/oder Angststörungen in eine dieser Kliniken -oder generell in eine Psychosomatische Klinik- musste. Würde mich über Erfahrungen freuen - ja, auch wenn sie 217 Seiten lang sind. So, nun eine meiner Fragen ist:

Wie sieht dort ungefähr der Tagesablauf aus? Werde ich genügend Freizeit haben? Und damit meine ich jetzt schon so ein paar Stunden Mittags, oder vielleicht eine Morgens oder den ganzen Abend oder sowas halt. Kurze Bemerkung: Ich weiß, dass das kein Urlaub sein wird (nicht im negativen Sinne gemeint) und das ich auch Morgens Unterricht haben werde. Nur halt nicht wirklich wie in 'ner normalen Schule. Das ich (leider) Gruppentherapien haben werde ist mir auch bewusst.

Leider wird nicht alles hier rein passen, daher der Link. Dort geht es mit meinem Text bzw. meinen Fragen weiter. https://docs.google.com/document/d/1XVfzUqBkyEdcrxmPUUPR_GaxsvKo9QQl6nlDCSIYpws/edit?usp=sharing

Vielen Dank im Voraus für eure Aufmerksamkeit, und natürlich eure Antworten und die Zeit, die ihr aufgeopfert habt das alles durchzulesen!

...zur Frage

Während/Nach der REHA kein Geld für Miete, Strom etc!?

Hallo zusammen,

ein Freund hat ab dem 31.07. eine 6-wöchige Belastungserprobung im 350 km entfernten Saarbrücken.

Gegen REHA-Ende endet sein Anspruch auf ALG 1, sodass er für danach ALG 2 beantragen muss. Für die REHA sollte ihm Übergangsgeld zustehen. Dies beantragt er, sobald der Aufhebungsbescheid von der Arbeitsagentur vorliegt.

Das Übergangsgeld wird nach mehreren Aussagen voraussichtlich nicht rechtzeitig im September eingehen, um Miete, Strom, etc. bei Fälligkeit begleichen zu können.

Leider hat er nicht genug Reserven und auch keinen Dispo um seine aufkommenden Kosten zu decken. Nun meine Frage:

Hat er während/nach seiner REHA die Möglichkeit, kurzfristig eine Art Vorschuss oder Darlehen zu beantragen, sofern das Übergangsgeld noch nicht gezahlt wurde?

Dank und Gruß Oliver

...zur Frage

Reha Irena Sport Hamurger Modell

Hallo, meine Frau ist seit Nov.2013 krankgeschrieben. Im Moment befindet Sie sich in einer stationären Reha-Klinik. Nach dem Aufenthalt soll Sie am Programm Irena-Sport teilnehmen und dann ins Hamburger Modell einsteigen. Die Reha wurde vom Rentenversicherungsträger eingeleitet. Meine Frage jetzt dazu: Während der stationären Reha bekommt Sie Übergangsgeld, wie verhält sich die Zahlung danach? Wer ist Kostenträger des Irena-Sportsprogramm und wer des Hamburger Modells? Wie soll Sie sich jetzt verhalten? In der Reha-Klinik soll Sie iregendwelche Anträge zu diesen ausfüllen!!!!

Weiß hier jemand darüber bescheid?

...zur Frage

Reha abgelehnt was passiert mit meinem Antrag auf Erwerbsminderungsrente

Hallo,

ich habe im Februar 2011 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Im April forderte mich die DRV auf, einen Reha-Antrag (psychiatrisch) zu stellen, obwohl ich im Februar erst aus einer orthopädischen Reha entlassen wurde (nicht psychosomatisch, aber Depressionen wurden mitbehandelt). Gutachtertermin der DRV war im Juni. Jetzt im August habe ich eine Ablehnung der Reha erhalten, da ich die Voraussetzungen des § 10 SGB VI nicht erfülle. Diagnose: Akutbehandlungsbedürftige schwere depressive Episode. Ich solle mich einer stationären psychiatrischen Krankenhausbehandlung unterziehen. Ich mache seit einem 3/4 Jahr eine ambulante Therapie.

Nun meine Fragen: Warum fordert mich die DRV zu einer Reha auf, die sie dann doch wieder ablehnt? Wird mein Antrag auf Erwerbsminderungsrente jetzt überhaupt noch bearbeitet? Wenn ja, wird der dann auch abgelehnt? Warum bekomme ich das Gutachten nicht, das ich schriftlich angefordert habe?

Telefonisch bekomme ich keine Auskunft bei der DRV.

Gruß Marion

...zur Frage

Angst vor Gutachter Termin Psychologe

Bin aus Reha arbeitsunfähig entlassen worden, die EM Rente wurde von der drv trotz Krankheit abgelehnt. noch über 6 Stunden arbeitsfähig. Ich bin sehr krank, Arthrose und schwere Deppressionen. Die Gutachter nehmen mich nicht ernst. Am Montag nächster Termin nach (Widerspruch eingelegt)beim Psychlogen MDK wegen Frührente. Ich habe angst und bin verzweifelt. Wer hat ähnliche Erfahrungen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?