Kurve als Funktion?

 - (Computer, Technik, Mathe)  - (Computer, Technik, Mathe)

1 Antwort

Hallo,

jede reellwertige Funktion t → y(t) kann als Kurve γ: I → ℝ² ( I Intervall ) im ℝ² aufgefasst werden, indem man setzt: γ(t) := (t, y(t)) ∈ ℝ²

Umgekehrt kann man jede Kurve γ(t) = (t, y(t)) im ℝ² , für deren x-Koordinatenfunktion x(t) = t gilt, als eine reelle Funktion t → y(t) der reellen Veränderlichen t ansehen.

Das geht in deinem Beispiel also, weil gilt: x(t) = t

Was ich nicht verstehe, ist, wie man von y(t) = cosh(t/2) - 1 auf

y(t) = 2 (cosh(t/2) - 1) kommt, denn das ist nicht das gleiche.

Ist das ein Tippfehler?

Gruß

Was möchtest Du wissen?