Kurswahl Hilfe! (Französisch, Biologie, Wirtschaft)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hey;) ich habe alle drei fächer gewählt und bin mit allen eigentlich auch zufrieden. ich möchte mal mit wirtschaft beginnen, da es mein lieblingskurs ist. wenn du dich für aktuelle themen interessierst, gut logisch denken kannst und in mathe und vor allem deutsch nicht untergehst, dann wäre wirtschaft sinnvoll, es begegnet dir überall im leben. selbst wenn du später nichts mit wirtschaft machen willst, find ich dass es eine gute bereicherung ist. mit bio bin ich auch zufrieden, es macht spaß, aber den kurs gezwungen zu wählen wäre falsch, man muss sich davon begeistern lassen und die themen sind doch sehr speziell. also nichts besonders hilfreiches für normalsterbliche, die keinen beruf mit biologischer neigung anstreben. französisch ist echt toll, wobei die anforderungen andere dimensionen annehmen wie in der mittelstufe und das spürbar. wenn da die vorkenntnisse nicht da sind, wirds echt schwer. trotz allem hab ich für französisch englisch aufgegeben. könnte ich nochmal wählen, ich würde bio nur noch 2-stündig wählen und dafür englisch zu deutsch, mathe, französisch und wirtschaft. bei wirtschaft hast du den bonus, dass du vom niveau nochmal weit am anfang einsteigen kannst und dass es themenwechsel gibt. soviel kann ich dir nach einem jahr oberstufe verraten zu den fächern, ich hoffe es hilft dir. grüße :)

Kommt ganz darauf an, was du später werden willst. Wenn du in den Einzelhandel gehst, ist Wirtschaft sehr hilfreich. Eigentlich ist es garnicht so schwer. Du lernst Betriebswirtschaftslehre und/oder Volkswirtschaftslehre. Hab beides. Wenn du dann auch noch Französisch kannst, bist du auf der guten Seite, da Deutschland sehr viel mit Frankreich handelt. Wenn du allerdings etwas in Richtung Naturwissenschaften gehen willst, ist Bio genau richtig. Aber Französisch würde ich auf jeden Fall drinnen lassen. Wer weiß, wann du es brauchst?

Wähle Wirtschaft nicht ;) Das soll sehr kompliziert sein. Und wenn du in den anderen Fächern gut bist kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen!

Nemesis61 20.06.2012, 22:21

Hmm.. Okey danke für die antwort. :) ich frag mich nur ob ich wirtschaft gebrauchen könnte, irgendwann?!

0

Ich finde das du französisch kaum mehr im leben brauchen wirst. entweder im urlaub in französisch sprachigen ländern, oder wenn du wohnungsmäßig oder berufsmäßig was damit zu tun hast.

Für biologie währe latein oder griechisch die besseren sprachen gewesen. wenn du ein gespühr oder interesse an biologie hast, dann mache es weiter. Das lässt sich im studium gut ausweiten auf ökologie und wirtschaftsrelevante fragestellungen, wenn dir was an wirtschaft liegt.

wirtschaft kann sehr trocken sein, basiert immer nur auf wissen das sich andere menschen ausgedacht haben. In biologie kannst du der natur selbst geheimnisse entlocken.

englisch brauchste immer.

also ich würde bio beibehalten. allein schon weil du damit dir viel mehr erklären kannst, wie die lebendige welt funktioniert.

französisch könnte man beibehalten, aber nur weil es dir liegt und es dir nicht allzu große schwierigkeiten machen wird. und so bleibt die mehr energie zur verfügung dich richtig tief in anderes wissen hinein zu knien.

Wirtschaft ist für dich was ganz neues. könnte dich entweder interessieren und es läuft gut ODER es ist für dich voll der scheiß und das ganze wird nur eine unnötige belastung. Da kannste mal mit leuten reden, die den kurs bereits ein jahr belegen, lass mal in deren hefter gucken. Und horche in dich hinein, was deine interessen sind und ob du das haben willst oder dir antun musst oder das lieber sein lässt.

Was möchtest Du wissen?