Kurse geben an einer Volkshochschule

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

VHS erst ab 18 Jahren und mit Qualifizierung/Trainerlizenz Tanzsport. Oder die interne Dozentenqualifikation (120 Stunden). Jugendliche sind da sicherlich als Dozenten nicht erwünscht.

Regional gibt es verschiedene Möglichkeiten.

(1) Über die Sportvereine: Da läuft vieles an "tänzerischen" Kursen, OT, Zumba, auch Tanzkreise.

(2) Über "Kulturzentren"/"Stadtteilzentren"/"Begegnungsstätten". Die sind bedeutend flexibler! Und haben möglicherweise auch die Jugendlichen, die das lernen wollen.

Ich habe öfter geschrieben und begründet, dass ich nicht glücklich damit bin, wenn "Nicht-Übungsleiter" Unterricht geben. Da gibt es aber nun diese Altersschranke von 18; dann könnt ihr eure JuLeiKa bekommen, und loslegen...

Kommt erstmal auf deine Volkshochschule an ob die überhaupt so etwas wollen und nehmen...

Dazu müsst ihr allerdings Abgaben zahlen

  • Raumbelegung
  • Licht / Strom
  • Falls ihr über 800€ verdient (weiß nicht ob das jetzt getrennt geht oder zusammengerechnet wird da ihr ja zwei Personen seid) müsst ihr dann ein "Gewerbe" anmelden wo ihr dann Krankenkasse und blabla bla zahlen müsst.

Am besten mal mit der Volkshochschule in Verbindung setzen und nachfragen wie wo was

Dann sagen die euch wie das aussieht...

Viel Erfolg

Grüße and0

Erst ab durchschnittlich 300,-- EURO pro Monat ist Krankenkassenbeitrag fällig, Es gibt einen Übungsleiterfreibetrag, Gewerbeschein braucht man nicht, das ist eine freiberufliche Tätigkeit.

0

Du musst dich an eure VHS wenden.Die wissen,ob fuer so etwas Bedarf besteht.Ob sie euch dann das zahlen,was ihr wollt, weiss ich nicht. LG gadus

Da gibt es grundsätzliche Stundenentgelte. Recht wenig für qualifizierte Trainer.

0

Was möchtest Du wissen?