Kurierfreiheit in Irland?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das stimmt so nicht. Du musst hier auch nachweisen, das du eine Ausbildung hast z.B. Naturopath (Naturheilkundiger) oder Master Herbalist mit Diplom (das habe ich im Fernkurs bei dem Stonebridge Ass. College in England gemacht). Ausserdem leuchtet es ja wohl auch jedem ein, das man eine Ausbildung braucht, bevor man an Menschen herumdoktern kann. Ich kann dir da nur raten, das alles zu befolgen, denn geht was schief und du hast nicht die richtige Versicherung, dann haftest du. Anders als in Deutschland sind hier die Schadenersatzforderungen wesentlich hoeher (vergleichbar mit denen in den USA) und das kann boese enden. Ich hoffe, das hilft dir bei einer Entscheidung. Liebe Gruesse sinead22

Lieber Forumsfreund, also bevo ich zu einem Heilpaktiker gehe muss schon sehr viel geschehen. Was kann der besser als ein Arzt. Mein Hausarzt arebeitet auch mit Naturheilverfahren. Es mag ja bestimmte sehr begabte "Wunderheiler" geben, aber die sind selten und können ein guten Arzt nie ersetzen. Denn wie gesagt, vernünftige und fortschrittliche Ärzte machen auch Naturheilverfahren, wie Akupunktur etc. In Irland ist die Sache noch etwas lockerer, da würde ich mich aber sicher keinem anvertrauen. Wenn Sie sich über Irland gut informieren wollen, dann lesen Sie mal da: http://www.irland-journal.de/nuetzliche-links.html Alle klar? Holiday

also wenn ich zu einem Heilpraktiker gehen will, dann gehe ich ja zum Heilpraktiker und nicht zum Arzt. Das ein Arzt das gleiche leisten kann, moechte ich hier aber abstreiten. Dazu fehlt erstmal die Zeit, die hat der Arzt gar nicht. Oder wann waren Sie das letzte mal 1-2 Stunden zu einem Gespraech bei ihrem Arzt? Und in Irland ist gar nix lockerer. Ich lebe hier seit 11 Jahren und kann nicht sagen, das hier etwas lockerer im Umgang mit den Menschen ist. Vielleicht werden nicht so viele ueberfluessige Untersuchungen mit den Menschen gemacht wie in Deutschland, aber ich und auch meine Familie haben bis jetzt immer die Hilfe bekommen, die ich von einem Arzt erwarte. Dafuer sterben hier aber auch nicht jedes jahr etwa 40.000 Menschen an falscher Medikamentierung, wie das leider in Deutschland durch Aerzte verursacht passiert. Ich habe nichts gegen Aerzte, aber die Heilpraktiker, die sich wirklich sehr viel Muehe machen, den Menschen zu helfen, so abzuservieren, das ist nicht in Ordnung. Alles klar? sinead22

1

@Hausboot... das war aber doch nicht die Frage, oder?

1

Ganz generell kann sich jeder in irland als Heilpraktiker niederlassen. Eine Zulassung durch das Gesundheitsamt wie in Deutschland ist nicht erforderlich.

ABER: Eine Berufshaftpflichtversicherung, ohne die kein HP arbeiten sollte, gibt es über die einschlägigen Berufsverbände und die stellen ganz unterschiedliche Anforderungen, wie sinead22 richtig festgestellt hat. Auch eine Erstattung der HP-Kosten durch die PKV ist nur mit einer solchen Zulassung möglich. Seriöse HP in Irland erkennt man also an der Zulassung durch den Fachverband.

Und in Deutschland sind das keine Scharlatane, nur weil sie eine Prüfung ablegen mussten?

Ganz sicherlich nicht. Ich kenne viele, die durch einen Heilpraktiker geheilt wurden, wo der Arzt nicht (mehr) helfen konnte.

0
@Lukas1990

@ Lukas

Ach Gott, gib doch nicht so saudumm an.

Du kennst doch nicht einmai einen Fall, falls es den überhaupt gerüchteweise geben soll.

0
@Lukas1990

@ Lukas

Ach Gott, gib doch nicht so saudumm an.

Du kennst doch nicht einmai einen Fall, falls es den überhaupt gerüchteweise geben soll.

0

Ja klar, da kannst du dann Einläufe machen so viel du Lust hast.

Wie kommst Du auf Einläufe?

0
@Lukas1990

Weil du an anderer Stelle gerne für alles mögliche eine Darmspülung empfiehlst.

0

Was möchtest Du wissen?