Kurierfahrer... WO muss ich WAS anmelden?

4 Antworten

Du musst mal auf dem Gewerbeamt ist meist im Rathaus oder so ein Nebengewerbe anmelden. Dort füllst du ein Formular aus.... teilweise kann man das schon online runterladen. ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Dann musst du eine Einfache Buchführung machen also eine Einnahme überschussrechnung... und sobald du das Gewerbe angemeldet hast kriegst vom Finanzamt eine USTeuernummer. Musst jetzt natürlich die Umsatzsteuer auch abführen mon. Ganz wichtig musst verschiedene Rechnungen stellen also verschiedene Betriebe. (Scheingewerbe) Bist Student.... bekommst bafög... musst dich auch erkundigen ob du was dazuverdienen darfst? Sonst wird dir Bafög gekürzt ....

Richtig. Gewerbe Anmelden, Buch führen, Steuererklärungen usw usf.

Würde mir lieber einen Minijob suchen. Für 200 EUR lohnt sich der Aufwand nicht, wenn du mich fragst.

Du musst ein Gewerbe anmelden. Dadurch kannst Du auch vom Arbeitsamt gute Zuschüsse einstreichen. Trotzdem rechnet es sich bei mtl. EUR 200 nicht. Allein der Jahresabschluss kommt Dich teuer zu stehen (es sei denn Du machst es selbst).

Auf solche Angebote würde ich an Deiner Stelle verzichten. Das sind meistens die Firmen, welche sehr schleppend zahlen.

Nebeneinkünfte als Model versteuern - muss ich ein Gewerbe anmelden?

Ich arbeite hauptberuflich als Sekretärin und nebenberuflich als Fotomodel. Damit ich als Model Rechnungen ausstellen kann brauche ich ja eine Steuernummer. Die Frage ist jetzt, was man in so einem Fall am besten macht. Ein Kleingewerbe anmelden? Oder welche Alternativen gibt es dazu? Beim Kleingewerbe gibt es ja soweit ich weiß auch diese Grenze von ca. 7.000 Euro, unter der man keine Steuer zahlen muss. Aber wie ist es, wenn ich diese Grenze wider Erwarten überschreite? Dann habe ich in meinen Rechnung ja keine Umsatzsteuer ausgewiesen - ist das ein Problem? Fragen über Fragen... vielleicht hat jmd von Euch ja auch einen Link zu dem Thema? Konnte in Google leider auf die Schnelle keine zuverlässigen Infos finden. Vielen Dank schonmal! :-)

...zur Frage

Kann ich von Gewerbe zu Kleingewerbe wechseln!?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein gewerbe angemeldet, Nun bin ich ja auch Umsatzsteuerpflichtig mit einem Gewerbe!

Mir wurde heute gesagt das wenn ich unter 17.500 Euro im Jahr bleibe ist das ein Kleingewerbe, habe aber ein "normales Gewerbe" angemeldet

Da wir ja jetzt schon Juni haben und meine Gewerbe seit Mai angemeldet ist weiss ich, dass ich in diesem Jahr nicht mehr über 17.500 Euro kommen werde !

Die Frage : Kann ich mein Gewerbe zu einem Nebengewerbe umschreiben lassen, und erst dann wieder zu einem Gewerbe schreiben lassen wenn ich weiss das ich über die 17.500 im Jahr verdiene ?

...zur Frage

Kleingewerbe mit 15 Jahren?

Guten Abend erstmal
Ich bin 15 Jahre alt und würde gerne eine Kleingewerbe anmelden. Meine frage ist wie das generell geht und welche Zusatz Genehmigungen brauche ich da ich noch minderjährig bin? Und wie sieht das eigentlich mit den Steuern aus? Ich rechne mit einem Jahresumsatz von maximal 2500€  

...zur Frage

mit Affiliate marketing anfangen und erst wenn ich Geld sehe Gewerbe anmelden?

Sorry für die 2 frage (;

Das ich eine Gewerbe anmelden muss wenn ich neben der Aubsildung Affiliate marketing betreibe ist mir schon klar nur das Problem ist , ich stehe erst am anfang und will nicht sofort Gewerbe anmelden kann ich erstmal versuchen mit Afiilate marketing Geld zu verdienen und wenn ich mein erstes Geld damit verdient habe erst dann sofort Gewerbe anmelden kann ich es machen ? oder werde ich dann Probleme bekommen

Ich will jetzt halt keine Gewerbe anmelden weiß ja nicht ob ich damit Geld verdienen kann bzw schaffe , deswegen würde ich erst gerne ausprobieren wenn ich Geld sehe würde ich dann sofort Gewerbe anmelden kann ich es so machen ???

...zur Frage

Um in Österreich als freie Texterin tätig zu sein und Honorarnoten zu stellen, brauche ich dafür einen Gewerbeschein?

Ich lebe in Österreich, bin Angestellte und arbeite ab und zu auch nebenberuflich auch als freie Texterin. Bisher war das immer weniger als geringfügig (unter 400€) monatlich, und auf das gesamte Jahr gesehen unter der 720€-Grenze, es waren also keine Steuern abzuführen.

Dieses Jahr wird es wohl mehr als 720€ werden. Was ändert sich damit genau?

Soweit ich weiß, muss ich eine Steuernummer beim Finanzamt beantragen, und künftig Umsatzsteuer in meinen Honorarnoten angeben und abführen. Ist das richtig so? Muss ich zusätzlich auch ein Gewerbe anmelden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?