Kurden Problem!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kurden sind das größte Volk die kein Land besitzen. Der Lebensraum der Kurden ist in einem Viereck zwischen der Türkei , Syrien , dem Irak und dem Iran. Im Irak geht es den Kurden gut sie haben ein eigenes Parlament , eine eigene Armee (Peshmerga) von 110.000 Mann und genießen die Autonomie (der Region Kurdistan im Irak). Ganz anders sieht es in der Türkei aus. In der Türkei werden die Kurden schon seit Ende des osmanischen Reiches unterdrückt. Jahrelang wurde nicht zugegeben dass es Kurden oder eine kurdische Sprache gab. Erst in den letzen 3-4 Jahren bekommen die Kurden langsam ihre Rechte in der Türkei und dies nur eingeschränkt. Sie dürfen sich nicht frei äußern und müssen Angst haben ausgeschlossen zu werden. Heute leben in der Türkei 15 Millionen Kurden. Das macht 20% der Türkei aus. Auch wenn die Kurden auch einen eigenen Sender Namens TRT 6 bekommen haben wird er vom Staat kontrolliert dass es keine feindlichen Meinungsäußerungen gegen die Regierung gibt. Die Türkei will den Kurden ihren beanspruchten Staat nicht geben weil die verlorene Fläche ein Verlust von 30-40% wäre. Wir müssen abwarten und gucken wie es sich entwickeln wird. Außerdem ist die Türkei noch in den Verhandlungen mit der EU das könnte auch noch Auswirkungen auf die Kurden bzw. auf einen kurdischen Staat haben. Und in absehbarer Zeit könnten sich die irakischen Kurden mit ihrer autonomen Region Kurdistan im Irak unabhängig machen. Alles hat seine Zeit - Abwarten und gucken was die Politiker machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein "Kurden-Problem". Die Kurden haben ein Problem mit der PKK. Nur mal so nebenbei, eine Army kann nur ein Staat haben. Die PKK ist eine Marxistisch-Leninistisch orientierte Guerilla-Terror-Einheit. Viel erreicht haben die Terroristen nicht, nur wenn du Menschen töten als erfolg ansiehst. Die Kurden haben doch alles was sie wollen was wollen die noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blueworld50
21.10.2011, 11:55

was haben die den? sie werden immer noch verfolgt nur zeigt das die türkischen medien nicht! so viele tote und türkei hat sich weder bei den kurden noch bei den armeniern entschuldigt und sie sind sogar glücklich das die soviele kurden und armenier getötet haben in türkei darf man nicht sagen das man kurde ist auch nicht in der schule sonst kriegt man ein verweis! und wenn der türkische staat keine faschisten welt ist warum darf man da kein kurdische reden oder kurdische flaggen haben? und warum darf man das alles in deutschland bzw eu?

0
Kommentar von ilaydahelps123
03.02.2016, 21:40

Hi. Also da muss ich dir leider unrecht geben. Mein Vater lebte in Dersim und sie durften kein Kurdisch reden.Die namen der Dörfer mussten auch umgeändert werden weil diese kurdisch waren. Jetzt hat sich das aber alles wieder gelockert

0

Was ist "Lybanesien"? ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blueworld50
09.10.2011, 13:16

Habe ich mich grad auch gefragt haahah^^

0

Es gibt doch offiziell KEINE Kurden oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilaydahelps123
03.02.2016, 21:41

Na klar. Was bin ich dann? Nur weil wir nie ein Land bekommen haben, heißt es nicht das es uns nicht gibt :(.

0

Was möchtest Du wissen?