Kur/ReHa bei Selbstständigkeit... wer sorgt für den Geldeingang

6 Antworten

Tja, das geht halt für Selbstständige nicht, wenn sie es sich nicht leisten können, mal 4 Wochen nichts zu verdienen. Eine Verdienstausfallversicherung (gibt es als Kombi bei vielen privaten Krankenversicherungen) zahlt in aller Regel erst ab der 4. oder 5. Woche der Arbeitsunfähigkeit - und ob ReHa-Kuren zu den Ausfallgründen zählen, hängt vermutlich von den jeweiligen Vertragsbedingungen ab. In jedem Fall sind sie teuer.

...sch...dann fällt es wohl flach! Aber trotzdem Danke!

0

Ich weiß es nicht genau. Du hast richtig erwähnt das man eine Kur über die KK genehmigen muss, wenn die KK diese Kur genehmigt, sagen wir mal sechs Wochen, dann sollten die Ärzte ihre finanzellen Forderungen an die KK stellen und die KK, die diese Kur ja genehmigt hatte, müsste die Rechnungen die von der Kurmaßnahme eingehen bezahlen. Aber um es genau zu wissen, frage doch einfach Deine KK, die geben Dir bereitwillig Auskünfte. Besser noch,die KK ist laut SGB XI § 7 verpflichtet Dich zu beraten. Schönen Kuraufenthalt.

Danke für deine Antwort. Aber ich hab ja auch schon in der Frage geschrieben, dass die KK mir nicht helfen konnte. Besagte Person sollte sich da mal besser selber melden (sagten die)... aber ich will eigentlich etwas in der Hand haben um sie zu der Kur/ReHa zu "überreden"... also nicht überreden... ihr wisst schon wie ich's meine! Weil ihre Einwäde wären eben die besagten Ausfälle... und damit ich da was in der Hand habe...aber so!?! Danke!

0
@DaSu81

Ich vermute es geht der KK um den Datenschutz den dann keiner einhält, deswegen arbeitet Fragen aus und lasse den Bekannten Fragen. Es gibt im SGB auch einen § der aussagt, bei einer Kur geht es nicht nur um die Verbesserung erlernter Fähigkeiten sonder auch das, dass was der Patient erlernt hat erhalten bleibt. Es geht hier bei um die Lebensqualität eines Menschen. Wenn ich mehr über das Krankheitsbikd von Deinem Bekannten wüsste, villt könnte ich Dir Argumente liefern.

0

Krankentagegeld musst du selber versichern - oder halt Polster haben oder Leute die für dich arbeiten :-)

Danke!

0

habt ihr Tipps wie man schnell wieder gesund wird?

Ich bekomme meinen Husten Halsweh und Schnupfen nicht weg

...zur Frage

Nach einem Herzinfarkt zur Reha?

Ich lag zwei Wochen mit einem leichten Herzinfarkt im Krankenhaus und habe drei Stends bekommen .jetzt hab ich Bescheid bekommen das ich zur Reha soll . Allerdings wurde mir von der KK gesagt das ich selbst anreisen müsste . Is das nicht auch Streß , müsste ich da nicht eigentlich gebracht werden ? Wer hat ähnliches erlebt ?

...zur Frage

RV oder AA wer Zahlt?

ich grüsse euch alle :) meine frage an lieben kummunity, ich hatte schon mal letzte jahre viele fragen an euch gestellt und die antworten waren alle behilflich.also letzte jahr bin vom KK Ausgesteuert dann zu AA antrag gestellt paar monaten später musse ich beim ein AA gutachte vorstellen der gutachte stellt fest das ich nur unter 3 Std zu arbeiten, paar wochen später bekomme ein schreiben vom AA da stehts ich soll beim RV ein einen Antrag auf Erwerbsrente stellen,begründung weil ich nicht zu vermittelbar bin.und kam auch ein brief vom RV wo drin steht musse ich zu Reha gehen,(also zum zweiten mal Reha) 2014 ware ich Reha ,(psychosomatik und orthopädie ) bin vor kürzen vom reha entlassen wurden nach 6 wochen, AU entlassen. also bin jetzt fasst drei wochen zu hause hab weder brief von AA noch von RV bekommen wie soll es weiter gehen.Meine frage an euch wer ist jetzt für mich zuständig oder wer bezahlt mir weiter ?? ich danke an euch und hoffe des mir wieder behilflich seid :)

...zur Frage

Kur bei Selbstständigen?

Mein Hausarzt konnte es mir nicht sagen, und bei der Krankenkasse ist es immer besetzt oder diejenige ist nicht zuständig :( Also dann bei GF: Wer übernimmt bei Selbstständigen im Gebäudereinigungsgewerbe die Kosten für eine Kur? Er ist gesetzlich versichert, und in einer Berufsgenossenschaft. Also wohin geht der Antrag denn nun? Danke schonmal!

...zur Frage

Krankenkasse oder Rentenversicherung

Was oder wer entscheidet ob eine Kur/Reha von der Krankenkasse oder von der Rentenversicherung bezahlt wird. Bin zur Zeit grad in einer Kur und habe jetzt vor 2 Wochen hier erfahren das die Kur hier von meiner KK und nicht von der LVA bezahlt wird,wie ich angenommen habe.Jetzt muß ich leider nach 5 Wochen schon nach Hause,da mir die KK eine Verlängerung nicht bezahlt!Was mich total Verärgert,denn ich würde gerne noch hier bleiben,weil ich merke das Sie langsam Wirkung zeigt und jetzt muß ich schon wieder alles abbrechen und hab das Gefühl mir wird der Boden unter den Füßen weg gerissen.Ich brauche diese Hilfe noch dringend,da ich alleinerziehende Mama bin und seit Jahren unter Depressionen,Angstzuständen,Panikattaken usw. leide und jetzt zahlt die KK aber eine Verlängerung nicht mehr.Habe von vorn herein nur 3 Wochen bekommen und bin jetzt in den 2 Wochen Verlängerung. Wer kann mir sagen wer oder was entscheidet ob eine Kur/Reha von einer KK oder von der RV bezahlt wird?Denn eins weiß ich jetzt schon...über KK nie wieder...denn da bist Patient 2ter Klasse meiner meinung nach!!!

...zur Frage

Kann die Krankenkasse Krankengeld trotz AU verweigern?

Mein Bruder war im KG-Bezug und musste auf Veranlassung des Rententrägers eine Reha in einer Kurklinik machen. Nach der Kur hat ihn sein Hausarzt aufgrund seiner AU weiterhin krank geschrieben. Die KK verweigert die Zahlung mit der Begründung, das der MD nach Aktenlage des Entlasungsberichts der Reha-Klinik keine AU anerkennt. Wie ist die Rechtslage?. Kann die KK formaljuristisch die KG-Zahlung verweigern oder ist die Ablehnung rechtswidrig, da die Bescheinigung des Facharztes eine Arbeitsunfähig- keit attestiert.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?