Kupplungspedal zur Hälfte ohne Widerstand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiss es jetzt nicht genau wie die Kupplungsbetätigung bei diesem Fahrzeug ist.

Ich nehme an dass sie über einen Kupplungszug funktioniert und irgendwo da eine automatische Selbstnachstellung ist. Da nehme ich an dass diese Selbstnachstellung gebrochen oder Ähnliches ist und dadurch der Kupplungszug bis zum Anschlag geweitet ist. Dadurch muss man das Kupplungspedal zunächst treten bis das viel zu grosse Spiel weg ist und betätigt erst dann die Kupplung. Wahrscheinlich kommt es auch zu Problemen die Kupplung ganz zu trennen.

Ich hab auch schon öfters erlebt dass der Kupplungshebel am Getriebe etwas lose war und auf der Verzahnung um einen Zahn übersprang, passiert das erneut kann die Kupplung gar nicht mehr betätigt werden.

Es wird wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit sein, aber wenn sich Dein Freund zu wenig auskennt um bereits dies selbst herauszufinden wird er wohl Jemanden der sich auskennt hinzuziehen müssen.

Falls du keine Antwort bekommst, versuche es hier mal: www.motor-talk.de

Ich vermute mal, dass sich der Bowdenzug irgendwie "zum Teil ausgehängt" hat. Also noch funktioniert, aber vielleicht aus ner Führung rausgerutscht ist oder so.

Wie viel Kilometer hat der Karren ca. runter?

Ist es in der Nähe der 200.000 km, kann es das Ausrücklager der Kupplung sein. Es kann aber auch, wie unten beschrieben der Kupplungszug sein. Würde das mal in der Werkstatt prüfen lassen, wenn man selbst nicht so viel Ahnung hat.

Das ist das Ausrücklager oder was am Kuplungszug...lass das am besten in einer freien Werkstatt mal überprüfen und dir einen Kostenvoranschlag machen, dann hast du Sicherheit :-)

Die konkreteste und kompetenteste Auskunft erhält er wenn er zu einer Werkstatt fährt und das prüfen lässt. Kostet meistens nichts, ist und wäre aber der sicherste Weg!

Was möchtest Du wissen?