Kupplung VW Polo 6n

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die Anfangszeit sollte es auch Möglich sein das Standgas etwas hochzudrehen, wenn Du besser anfahren kannst kann man es ja wieder richtig einstellen.

Du musst einfach üben, mit der Zeit wird das besser.

Am Motor geht durch Abwürgen nun nicht einfach Was kaputt, da hat der im Betrieb noch ganz andere Sachen auszuhalten. Der Anlasser verschleisst etwas mehr weil der öfters gebraucht wird, auch die Lichtmaschine muss etwas mehr arbeiten. Allerdings würde ich mir darüber überhaupt keine Gedanken machen, zumal Ersatzteile für dieses Auto mutmaßlich recht billig sind.

Wenn Du die Kupplung immer lange schleifen lassen musst verschleisst die übermässig. Da solltest Du darauf achten den Motor beim Anfahren wenigstens nicht übermässig hochdrehen zu lassen.

Danke sehr!

0

Ist so bei einem Ottomotor, der hat nicht soviel Drehmoment, da muss man eben die Drehzahl beim Anfahren schon etwas steigern.

Und das andere ist eben der Druckpunkt der Kupplung, der kann je nach Fahrzeug stark variieren, bei unserem alten Skoda Octavia 1.9 TDI kommt sie bspw. sehr früh und bei meinem Audi A1 1.2 TFSI dagegen relativ spät und der Gegendruck ist auch schwächer.

Dauert etwas, aber da gewöhnt man sich nach einiger Zeit dran.

Dir auch vielen Dank!

0

Ja das ist halt so bei einem Benziner.Du must ein wenig Gas geben beim Anfahren.Das ist reine Übungssache.Da gewöhnst du dich schon dran.Kaputt geht beim Abwürgen so schnell nichts.Da ist das schleifen lassen der Kupplung auf lang Sicht schlimmer.

Danke!

0

Üben, üben, üben. So schnell geht da nichts kaputt. Das kriegst du schon hin.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?