Kupplung plötzlich leichtgängig, schalten nicht möglich... Dringend?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also das Kupplungsseil ist da garantiert nicht gerissen, weil die Kupplung hydraulisch ist.

Entweder ist Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen, da ist Luft im System oder einer der beiden Zylinder ist undicht geworden. 

Manchmal kann man sich so gerade noch über die Runden retten, also nach Hause oder in die Werkstatt, wenn man ein paar Mal sehr schnell hintereinander die Kupplung tritt und wieder loslässt. Meistens baut sich dann erstmal genügend Druck auf, dass man wenigstens losfahren kann. Ansonsten muss man ohne Kupplung schalten, was allerdings etwas Übung und Feingefühl benötigt.

26

Also, die Kupplung verliert wohl an der Stelle von der Kupplungsscheibe Flüssigkeit. Ich glaube es ist das ausrücklager... 

Ich lasse morgen eine Werkstatt da drüber schauen. Habe es erstmal nach hause geschafft. 

1
26
@Hamburger02

Ja, das ist es wohl, ich habe nich genau erfahren was es ist, sind im Urlaub und ließ sich nicht 100%ig übersetzen, aber es wurde jetzt ein Satz bestellt, bestehend aus Kupplungsscheibe und (da habe ich es nicht verstanden) die Einheit bestehend aus Nehmerzylinder und Ausrücklager. Ich weiß halt nicht ob es getrennt ist, oder wirklich zusammen mit Ausrücklager, aber es wird jetzt halt alles getauscht, wo das Getriebe schon mal unten ist. Kein günstiger Spaß, sage ich euch -.-

1
56
@hoyohoo

Auszuschließen ist das nicht, weil heutzutage immer öfter nur noch ganze Baugruppen als Ersatzteil geliefert werden. Früher gabs das alles mal als Einzelteile und der reine Nehmerzylinder hat dann vielleich 100,- gekostet + 1 h Austausch. Gute Werkstätten konnten den alten sogar instandsetzen, aber es gibt heutzutage ja keine Mechaniker mehr in den Werkstätten, sondern nur noch Teiletauscher.

0

Vermutlich ist nur das Seil der Kupplung gerissen. Der 3. Gang reicht noch so gerade um damit anzufahren (viel Gas geben und Kupplung sehr langsam kommen lassen)

Jetzt schnell in die nächste Werkstatt, und denk daran, Du kannst nicht rückwärts fahren.

Austausch des Seil kostet vielleicht 150-250 EUR ...

26

Ha, Kupplung kommen lassen, der war gut. Klappt ja nicht 

1
35
@hoyohoo

Ach, sorry - Du kannst die Kupplung ja gar nicht mehr bedienen, stimmt. :-( Tja, jetzt kannst Du nur noch solange fahren, bis Du das erste mal anhalten musst. Dabei würgt Ihr dann den Motor ab, was nicht so schlimm ist, aber bitte gut und konsequent bremsen. Von da aus dann abschleppen lassen.

0
16

Ääääääh, wie soll er kuopeln, wenn das seil gerissen ist?

0
26
@Medusa67

Ist bei dem Auto hydraulisch. Wird über bremsflüssigkeit mitgespeißt

0
35
@Medusa67

Jaaaaaa, sorry, merke ich auch gerade. Ich hatte mal einen ähnlichen Fall, da war das Seil des Schalthebel gerissen, aber die Kupplung ging noch um in den Leerlauf zu gehen. Hier aber geht nix mehr ....

0
39
@GandalfAwA

Hier aber geht nix mehr ....

Doch, fahren zum Beispiel. Wenn man nicht komplett verweichlicht ist, und nur noch Synchronisierte Getriebe fahren kann (und sich ziemlich stümperhaft anstellt), geht natürlich nix mehr. Einfach fahren wie beim unsynchronisierten Getriebe, dann geht das natürlich-warum auch nicht?!

Also: Nochmal zurück zur Fahrschule.

Wofür brauche ich die Kupplung? Zur Anpassung der Drehzahl. Aber die Drehzahl kann ich ja auch über's Gas anpassen, oder?

Also, wo ist das Problem?

Achso: Komm nicht mit Anhalten... Abwürgen und wieder losfahren indem man startet.

0
35
@roboboy

Klar, wenn der 3. Gang fest drin ist, dann fährt man bei roter Ampel einfach mit niedriger Drehzahl weiter. Wozu auch anhalten?

Aber vielleicht geht es ja so: Immer sooo langsam auf eine Ampel zu fahren, dass sie auf grün springt bevor man ankommt. JA, das müsste gehen, roboboy :-)

0
39
@GandalfAwA

Der 3. Gang sitzt nicht fest drinne, schalten ist kein Problem. Und am Ende kann er einfach anhalten durch Abwürgen oder Zündung ausmachen. Ist kein großes Hexenwerk. 

Warum sollte er langsam auf die Ampel zurollen, der Sinn deines Kommentares erschließt sich mir nicht....

0

Wahrscheinlich ist das Kupplungsseil gerissen. Jedenfalls wäre das das einfachste.........

Zur nächsten Werkstatt fahren..... Ja man kann ein Auto auch ohne Kupplung fahren......Dein Vater sollte es wissen und falls nicht ADAC !

26

Das Auto hat kein Kupplungsseil, ist Hydraulisch.

Defekt ist wohl der Nehmerzylinder im / am Ausrücklager.

0

Wie schaltet man ein Auto richtig runter?

Wie man eine Auto hoch schaltet habe ich verstanden. Kupplung kommen lassen, dabei bisschen Gas und dann um in den nächsten Gang zu kommen wieder Kupplung runter, wieder gefühlvoll kommen lassen bei gleichzeitigem Gas geben usw.

Aber runter schalten ist mir ein wenig ein Rätsel.

Dazu meine Frage:

Sagen wir ich bin im 4ten Gang und fahre auf eine rote Ampel zu wo ich halten muss. Soll ich dann einfach langsam auf dem Weg dorthin abbremsen bis zum Stillstand (dann halt Kupplung lösen und bremse halten mache ich meist) oder soll ich jeweils die einzelnen Gänge runter schalten also vom 4ten in den dritten und vom dritten in den zweiten bis zum ersten und dann erst lösen? Und wenn ja. Wie mache ich das richtig? Soll ich da dann die Kupplung SCHNELL kommen lassen oder auch wie beim hoch schalten gefühlvoll bei der richtigen Drehzahl kommen lassen?

Das Auto ist ein Benziner - Opel Corsa

Thank's

...zur Frage

Brauche als Fahranfänger Tipps beim Herunterschalten an Kreuzungen!

Ich habe seit November den Führerschein ab 17 und fahre seitdem auch relativ viel, vor allem im Stadtverkehr. Ich fühle mich schon recht sicher, allerdings habe ich mit einer Sache noch Probleme: mit dem Herunterschalten beim Abbiegen oder beim Bremsen an der roten Ampel.

Wenn ich an eine rote Ampel fahre, bin ich in der 50-er Zone eigentlich immer mit dem 4. Gang unterwegs. Ich brems dann, drück die Kupplung, schalt in den 3. Gang, lass die Kupplung wieder los und lass mich ausrollen bis ich zum Stehen komme. Dabei bremst allerdings die schleifende Kupplung beim Loslassen ein bisschen mit, weil ich ja bremsen muss und die Drehzahl nicht mit dem Gaspedal anpassen kann. Man soll ja nicht mit der Kupplung bremsen sonst nutzt sie zu schnell ab. Soll ich also den Fahrstil ändern und den 4 Gang drinnen lassen und mit gedrückter Kupplung bremsen wie ich es in der Fahrschule gemacht habe?

Ungefähr dasselbe Problem hab ich beim Abbiegen. Ich bin wie gesagt immer im 4. Gang, schalte dann in den dritten ohne zu bremsen, d.h. ich kann mit dem Gas die Drehzahl noch anpassen, aber wenn ich dann in den 2. Gang schalte, muss ich die Geschwindigkeit mit der Bremse drosseln und dabei schleift die Kupplung wieder, weil ich die Drehzahl nicht anpassen kann. Ebenfalls die Frage: Wie soll ich kurz vor dem Abbiegen schalten? Im 4. Gang bei gedrückter Kupplung bremsen und dann gleich in den 2. schalten oder anders?

Ich freu mich über Antworten :)

PS: Das Auto, mit dem ich fahre, ist ein Opel Zafira mit nur 115 PS. Man muss schon relativ früh hochschalten, deshalb hab ich auch die Probleme beim Bremsen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?