Kupplung am Kreisverkehr?

5 Antworten

Vielleicht solltest du mit deinem Fahrlehrer allgemein mal das Runterschalten üben. Denn nicht nur beim Einfahren in einen Kreisverkehr ist es oft notwendig, in den zweiten Gang zu schalten.

Dagegen ist es völlig unsinnig zu behaupten, dass man immer mit dem zweiten Gang in einen Kreisverkehr reinfährt. Denn wenn der Kreisverkehr voller Autos ist und du erstmal stehenbleiben mußt, dann mußt du ja wieder anfahren. Und in welchem Gang fährt man an? Richtig - im ersten Gang natürlich.

Und ergänzend zu deinen vollkommen richtigen Ausführungen: Je nach Größe und Übersichtlichkeit des Kreisverkehrs kann man durchaus mit einer Geschwindigkeit an den Kreisverkehr ran- und in diesen einfahren, als das zwingend der zweite Gang notwendig wäre.

1

Hallo,

wenn ich in einen Kreisverkehr oder beim Abbiegen vom dritten in den zweiten Gang schalte, bremse ich erst recht weit runter, bis auf 1100-1200 U/min, schalte noch im Bremsen herunter und gebe beim Einkuppeln Gas. Das ist eine Übungssache, jedes Auto verhält sich da etwas anders. Kupplung jedenfalls nicht "schnippen" lassen, im zweiten Gang gibt's da immer einen fühlbaren Ruck.

Gruß

Es kommt auch auf die Größe der Kreisels an  kleine runterschalten  große so einfahren und ausfahren natürlich Speed anpassen  nur wen da drin viel los dann langsamer oder anhalten fahre selber da im 3 oder 4 Gang durch  bei 45 -55  ist der zweite  nicht die richtige Wahl  das ist mit zu laut da kommt man auch mit  1200 Touren durch  selbst mit 60 PS den moderne  Motoren machen es einem leicht  .  Ist genau so wie runter und hochschalten das geht nachher ganz von alleine  VIEL Glück bei  Prüfung Gruß Fuji 

Was möchtest Du wissen?