KUPFERspirale vor und Nachteile?

2 Antworten

Ich habe derzeit eine Kupferspirale und bin super zufrieden damit. Eine verstärkte Periode habe ich nicht. Den Faden habe ich wegen dem Infektionsrisiko abschneiden lassen. Ohne die ganzen mistigen Hormone gehts mir viel besser.

Du könntest dich auch mal zu den Weiterentwicklungen Kupferkette und Kupferball beraten lassen.

Vor- und Nachteile kannst du selber googeln;)

Ich hab das kettchen. Aber grundsätzlich is diese Methode sehr sicher, ähnlich sicher wie die korrekte Einnahme der Pille und auf die Zeit hochgerechnet auch günstiger. Könnte beim einsetzen etwas weh tun und eventuell werden die Blutungen stärker, aber dafür Hormon frei

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Hormonfreie Verhütung (Kupferspirale)?

Hallo :)

Erst mal zu mir: Ich bin 18, seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und verhüte momentan mit der Pille (die Pille nehme ich jetzt seit 1 Jahr ca.)

Jetzt zu meiner Frage:

Ich würde gerne auf eine hormonfreie Verhütungsmethode umsteigen. Man hat mir dann (auch hier im Forum) die Gynefix Kupferkette empfohlen, welche mir auch sehr zugesagt hätte. Allerdings war ich gestern bei einem Gynefix-Frauenarzt, und dieser sagte mir, dass meine Gebärmutterwand zu dünn ist und er mir die Kupferkette deshalb nicht legen kann. Gut, war erst mal ne Enttäuschung, aber kann man nunmal nichts dran ändern. Deshalb möchte ich eine andere hormonfreie Verhütungsmethode, und soweit ich weiß ist da die Kupferspirale die einzige Alternative (berichtigt mich wenn ich falsch liege). Kondom und NFP kommt (für mich persönlich) nicht in Frage (ich weiß, dass NFP bei richtiger Anwendung auch sehr sicher ist).

Jetzt wollte ich hier mal nachfragen was ihr von der Kupferspirale haltet?

Ich habe gehört, dass das Risiko besteht, dass sie verrutscht? Stimmt das?

Und ist es nicht so, dass man die Kupferspirale erst nach einer Schwangerschaft einsetzen lassen sollte?

Außerdem ist für mich natürlich auch wichtig, dass kein (bzw. nur ein SEHR geringes) Risiko besteht schwanger zu werden.. Kann mir jemand sagen ob die Kupferspirale genauso sicher ist wie die Pille?

Ich habe bald einen Termin beim Frauenarzt um mich beraten zu lassen, ich wollte nur im Vorhinein schonmal hier nachfragen was ihr für Erfahrungen damit gemacht habt. Gerne könnt ihr mir auch über Schmerzen beim Einsetzen/Veränderung der Stärke u. Dauer der Periode und anderen Veränderungen berichten.

Ich bin für jede Antwort dankbar

LG

...zur Frage

Gibt es junge Frauen, die sich in Berlin die Kupferspirale/evtl auch Kupferkette haben einsetzen lassen und bereit sind, mir von ihren Erfahrungen zu berichten?

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade im Portal angemeldet, weil ich durch die Suchfunktion und mit Google nicht die Antworten finden konnte, die ich suche. Ich wäre absolut dankbar, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde, hier von seinen bzw. ihren Erfahrungen mit Verhütung durch Kupferpartikel zu erzählen. Ich habe einige Jahre mit der Pille verhütet (bin jetzt fast 23, noch keine Kinder) und diese dann auf Grund einer Trennung und daraufhin nichtexistentem Sexualleben abgesetzt. Eigentlich war es mir einfach lästig und zu teuer, weiterhin "ohne Grund" die Tabletten zu schlucken. Das Absetzen hatte bei mir dann jedoch unerwarteterweise extrem viele Nebenwirkungen - sowohl positiv wie auch negativ - und mein Körper hat sich immer noch nicht wieder eingependelt. Deshalb möchte ich wirklich nie nie wieder hormonell verhüten, weder mit Pille noch NuvaRing noch Hormonspirale. Kondome sind natürlich immer noch die beste Verhütungsmethode und ich werde diese auch weiterhin verwenden aber für eine vertrauensvollere und evtl. länger andauernde sexuelle Beziehung wäre es mir schon lieb, nicht immer auf Kondome zurückgreifen zu müssen, weil ich es ohne einfach schöner finde.

Daher die Überlegung, mir die Kupferspirale einsetzen zu lassen, die mich etwas mehr anspricht als die Kette, da es mir ein bisschen suspekt ist, dass diese nur von ausgewählten ÄrztInnen eingesetzt werden kann (wer weiß, was die Hersteller der Kette den ÄrztInnen so alles an Provision zahlt...). Bin aber auch dafür offen.

So, nun meine explizite Frage: Ich wohne in Berlin und war ehrlich gesagt schon eewig nicht mehr bei der Vorsorge und traue mich nicht, meine alte Gynäkologin anzurufen - zumal ich mich in der Praxis auch nie wohl gefühlt habe und ein Wechsel daher sowieso nahe liegt. Im Internet habe ich nicht viel gefunden, nur dass es wohl besser sein sollte, zum Einsetzen einen Arzt / eine Ärztin auszuwählen, der generell neben den üblichen Leistungen auch Operationen im Intimbereich ausführt. Hat sich von euch (ich duze einfach mal, hoffe das ist ok) jemand speziell in Berlin Kupferspirale/Kette einsetzen lassen und kann davon berichten und mir vor allem eine Praxis dafür empfehlen?

Ich grüße Euch ganz herzlich und bedanke mich schonmal in Voraus dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Frage zu lesen. Würde mich riesig über Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?