Kupferspirale trotz/mit Diabetes?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bin zwar ein Mann, aber ich habe das Gefühl, das die anderen die Frage nicht wirklich verstanden haben.

Ich hab hier einen Link für Dich: http://www.aponet.de/service/nai-extra/2012/3-diabetes/2012-3-sicher-verhueten-trotz-diabetes.html

Ansonsten - sprich auf jeden Fall mal mit Deiner Frauenärztin/-arzt, sie sollte Dich in jedem Fall besser beraten können. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BEAFEE
19.05.2016, 21:14

Ich denke schon, dass ich es richtig verstanden habe...-))

0
Kommentar von Todayismydayx7
19.05.2016, 21:15

Danke für den Link:)

0

Das Problem, das ich sehe, ist die im Vergleich zu Nicht-Diabetikern erhöhte Infektionsgefahr. Bakterien fühlen sich in Geweben mit erhöhem Zuckergehalt besonders wohl.

Insofern kommt es natürlich entscheidend darauf an, wie gut dein Diabetes eingestellt ist.

Bei der Hormonspirale hättest du das Problem nicht in dem Maße, weil die Hormone den Schleimpfropf im Gebärmutterhals so verändern, dass Bakterien es wesentlich schwerer haben.

Sprich doch mal mit deiner Frauenärztin, aber auch mit dem betreuenden Diabetologen darüber, bevor du dich entscheidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verhuete auch mit Spirale und habe Diabetes Typ1. Kann es nur empfehlen,. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?