Kann man die Kupferspirale ohne Wissen der Eltern ziehen lassen?

7 Antworten

Natürlich! Er darf es deinen eltern nicht erzählen, wenn du das nicht möchtest.

Du musst dich aber unbedingt um eine Alternative kümmern.

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden und kann sie wirklich
sehr empfehlen, verwende sie schon 3 Jahre und bin sehr zufrieden
(sowie mittlerweile viele meiner Freundinnen auch). Die kette ist eine
Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge
Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke

blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform

--> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der
Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie
beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine
Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt
für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr
sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen.
Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das
ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung)
schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei
der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen
mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne
zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders
zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir
ist danach direkt shoppen gegangen ;) .... Eine gynefix arzt in deiner
nähe findest du hier und es ist auch ganz entscheiden wichtig, dass du
zu einem speziellen GyneFix arzt gehst (ein anderer wird dir vermutlicuh
eher die Hormonspirale empfehlen wollen):

http://www.verhueten-gynefix.de/aerztefinder

Du solltest dann aber sofort anders verhüten. Ja bei der Spirale haben die meisten sehr starke Blutungen. Wenn deine Eltern wissen, dass du die Spirale hast und solche Probleme werden sie nichts gegen die Pille sagen. Ansonsten ist der Arzt an die Schweigepflicht gebunden. Wenn der Arzt es vorsichtig macht ist es nicht schmerzhaft.

Na klar darf der Arzt das, denn Du bist selbst für Dich verantwortlich und da es während der Periode gemacht wird, tut es auch nicht weh, denn der Muttermund ist ja geöffnet.

Mach Dir aber erst einen Beratungstermin beim Arzt und besprich mit ihm, wie es mit der Verhütung weitergehen soll.

Was möchtest Du wissen?